Verkehrskommission entscheidet Anwohner fordert Tempo 30 für Wehmer Schulstraße

Auf der Schulstraße in Wehm soll eine Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 erfolgen. Foto: Mirco MoormannAuf der Schulstraße in Wehm soll eine Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30 erfolgen. Foto: Mirco Moormann

Wehm. Ein Anwohner der Wehmer Schulstraße fordert eine Geschwindigkeitsreduzierung auf Tempo 30. Dies soll nun die Verkehrskommission des Landkreises prüfen.

Wie Werltes Bauamtsleiter Dieter Cloppenburg im jüngsten Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Tourismus mitteilte, sei bereits vor sechs Jahren über eine Reduzierung der Geschwindigkeit auf der Strecke beraten worden. Damals hatte die Verkehrskommission der Meinung, dass Tempo 30 dort nicht nötig sei, da es sich größtenteils um Anliegerverkehr handele, und dass aufgrund des engen und kurvenreichen Straßenverlaufs schnelles Fahren nicht möglich sei.

Stadt prüft Situation

Man habe den Sachverhalt aber dennoch erneut vor Ort geprüft, so Cloppenburg. Aktuell sei man durchaus der Meinung, dass die Schulstraße von vielen Verkehrsteilnehmern als schnelle Durchfahrtsstraße genutzt werde, vor allem von Lahn aus in Richtung Werlte. Besonders im Bereich der Grundschule sei dies als kritisch einzuordnen, so der Bauamtsleiter. Besonders morgens und mittags hielten sich in dem Bereich auf der Schulstraße viele Kinder auf.

Ausschuss für Tempo 30

Ausschussmitglied Maria Scholübbers (SPD) ergänzte, dass sich die Situation durch die mittlerweile eingerichtete ganztagsschule noch verschärfe und sprach sich für die Geschwindigkeitsbegrenzung aus. Ihr Ratskollege Stefan Schmidt (CDU) war gleicher Meinung und ging noch weiter. Er forderte, dass auch auf der Ortsdurchfahrt (Wehmer Straße) im Bereich der Schule Tempo 30 gelten solle. Laut Verkehrsentwicklungskonzept sei dies eine sensible Zone, so Schmidt.

Der Ausschuss sprach sich einstimmig dafür aus, das die Geschwindigkeitsbegrenzung auf beiden Straßen von der Verkehrskommission überprüft werden soll. Der Stadtrat entscheidet hierüber abschließend am 19. Juni.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN