Mutmaßliche Täter können flüchten Jugendliche zerstören in Werlte neue Zierobstbäume

Die Bäume waren erst vor kurzem gepflanzt worden. Symbolfoto: Christian Hager/dpaDie Bäume waren erst vor kurzem gepflanzt worden. Symbolfoto: Christian Hager/dpa

pm/dgt Werlte. Zwei etwa 16 bis 18 Jahre alte Jugendliche haben in Werlte drei Zierobstbäume, die erst vor kurzem gepflanzt worden sind, zerstört. Sie konnten flüchten. Daher sucht die Polizei Zeugen.

Die beiden Jugendliche waren am späten Samstagabend kurz vor Mitternacht an der Hans-Hoppe-Straße beobachtet worden. Sie sprangen der Polizei zufolge gegen die Stämme der frisch gepflanzten Bäume, so dass diese abknickten. Als sie von zwei Radfahrern ertappt wurden, flüchteten sie.

Offenbar standen die Jugendlichen unter Alkoholeinfluss. Sie sollen nach Angaben der Beamten 16 bis 18 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Einer der beiden hatte dunkle Haare und trug blaue Jeans und ein kariertes Hemd. Der andere hatte blonde Haare und trug eine schwarze Hose und ein schwarzes T-Shirt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Sögel unter der Telefonnummer 05952/93450 zu melden.