Aktion am 2. September Werlter Modellflugtag mit Jets und Hubschraubern


Werlte. Der Modellflugclub (MFC) Werlte wird in diesem Jahr einen Modellflugtag ausrichten. Dann werden Fallschirmspringer über Werlte abspringen und auf dem Flugplatz landen.

Die größte Veranstaltung des Vereins wird am Sonntag, 2. September, durchgeführt. Wie der Vorsitzende des Modellflugclubs, Willi Knurbein, auf der jüngsten Mitgliederversammlung mitteilte, möchte der MFC Werlte mit Unterstützung benachbarter Modellflug-Vereine den Zuschauern an diesem Tag einen besonderen Eindruck von der Vielfalt des Modellflugsports zeigen.

Jets, Hubschrauber, Copter (Drohnen), Motormodelle und Segler mit einer Spannweite von bis zu acht Metern werden vor Ort sein. Ein Bonbon-Abwurf für die Kinder ist ebenfalls geplant. Als besonderes Schmankerl für den Tag konnten mit Unterstützung der Hümmlinger Volksbank die Fallschirmspringer organisiert werden. Sie werden über Werlte aus einem Flugzeug abspringen und auf dem Modellflugplatz landen.

Knurbein blickte auf der Versammlung auf das Jahr zurück und teilte mit, dass es insgesamt ein erfolgreiches Modellflugjahr für die Mitglieder des Vereins war. „Unsere jüngsten Modellpiloten haben oft geflogen. An der Ferienpassaktion 2017 haben 38 Kinder teilgenommen. Den Modellflugtag konnten wir trotz der wetterbedingten Einschränkungen wie geplant durchführen. Auch die geselligen Veranstaltungen mit sportlicher Ausrichtung wurden gut von den Mitgliedern und deren Partner angenommen“, so Knurbein.

Im Rahmen der dann anstehenden Vorstandswahlen wurde Knurbein wieder für das Amt des Vorsitzenden vorgeschlagen und gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder stellten sich auch wieder zur Wahl. Somit wurden Willi Abeln als zweiter Vorsitzender, Christoph Untiedt als Jugendwart, Martin Düttmann als Kassenwart und Heinz Plaggenborg als Schriftführer von der Versammlung bestätigt. Auch Platzwart Arnold Holzfuhs, stellte sich zur Wiederwahl und wurde von den Mitgliedern bestätigt. Die Mitglieder bedankten sich besonders bei Holzfuhs für die Aufbereitung des Modellflugplatzes.

Im Jahresausblick für 2018 erörterte der Vorsitzende die geplanten Veranstaltungen. Ein interner Jet-Tag, der voraussichtlich Pfingstsamstag sein wird, ist geplant. Hier zeigen dann die eingeladenen Jetpiloten ihre Maschinen und Flugkünste. Im Rahmen der Ferienpassaktion haben die Kinder wieder die Möglichkeit, selbst ein Modellflugzeug im sogenanntem „Lehrer Schüler-Modus“ zu fliegen. Hier wird den Kindern unter Anleitung erfahrener Modellflugpiloten gezeigt, wie ein Modellflugzeug gesteuert wird. Auch gemeinsame gesellige Veranstaltungen mit Sportteil sind wieder eingeplant. Als letzte Veranstaltung des Jahres ist das interne Silvesterfliegen geplant.

Zum Ende der Versammlung bedankte sich Knurbein bei den Mitgliedern mit dem Modellflugslogan „Holm und Rippenbruch“ und wünschte allen ein schönes Fliegerjahr.