Kläranlage wird saniert Samtgemeinde Werlte erhöht Abwassergebühren

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Kläranlage in Werlte wird saniert. Foto: Archiv/KleinertDie Kläranlage in Werlte wird saniert. Foto: Archiv/Kleinert

Werlte. Die Samtgemeinde Werlte wird ab diesem Jahr die Abwassergebühren für die Haushalte erhöhen. Im Schnitt wird ein Vier-Personen-Haushalt im Jahr etwa 25 Euro mehr zahlen müssen.

Aufgrund der nicht unerheblichen Kosten für die Sanierung und Erweiterung der Kläranlage sowie Steigerungen bei der Entsorgung des Klärschlamms sei eine Erhöhung der Gebühren notwendig, wie Kämmerer Wilfried Meerpohl auf der jüngsten Samtgemeinderatssitzung mitteilte. In den kommenden drei Jahren fallen laut Meerpohl pro Jahr im Schnitt etwa 1,68 Millionen Euro für die Abwasserbeseitigung an.

Umgerechnet auf den Frischwasserverbrauch von 784.000 Kubikmetern, der als Grundlage für die Berechnungen gilt, komme man auf einen neuen Wert von 2,14 Euro pro Kubikmeter. Die bisherigen Kosten lagen bei 1,98 Euro pro Kubikmeter. Hochgerechnet auf den Durchschnittsverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts komme man im Jahr auf Mehrkosten von etwa 25 Euro, so Meerpohl.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN