zuletzt aktualisiert vor

Feuerwehr verhindert schlimmeres 13-Jähriger bei Küchenbrand in Lorup leicht verletzt

Die Küche wurde durch das Feuer beschädigt und verrußt. Foto: Feuerwehr LorupDie Küche wurde durch das Feuer beschädigt und verrußt. Foto: Feuerwehr Lorup

mmo/dgt Lorup. Bei dem Küchenbrand am Montagnachmittag in Lorup ist ein 13-Jähriger leicht verletzt worden. Die Feuerwehr Lorup hatte schlimmeres verhindern können.

Wie die Feuerwehr mitteilte, wurde sie gegen 14.45 Uhr zum Einsatz in die Straße Mühlenesch gerufen, weil auf einer Herdplatte ein Topf mit Fett in Brand geraten war. Die Einsatzkräfte entfernten den Topf von der Herdplatte und erstickten den Fettbrand mithilfe einer speziellen Vorrichtung aus Metall. So wurde verhindert, dass sich die Flammen auf die gesamte Küche ausbreiten konnten.

Nach Angaben der Polizei von Dienstag wurde bei dem kleinen Feuer ein 13-jähriger Junge leicht verletzt. Er erlitt leichte Brandblessuren an der Hand, als er versuchte, den Topf vom Herd zu ziehen, teilten die Beamten mit. Ein Schaden am Gebäude entstand nicht, allerdings wurden der Herd und die Dunstabzugshaube beschädigt.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde die Küche stark verrußt. Nach einer halben Stunde konnten die 16 alarmierten Einsatzkräfte wieder abrücken.