Auszeichnung in Werlte Papenburger BBS-Schüler gewinnen Planspiel Börse

Von Jennifer Kemker

Das Team „FOW 2-2“ von den Berufsbildenden Schulen Papenburg steigerte seinen Depotwert beim 35. Planspiel Börse am deutlichsten. In Werlte wurden die Siegerteams ausgezeichnet. Foto: Jennifer KemkerDas Team „FOW 2-2“ von den Berufsbildenden Schulen Papenburg steigerte seinen Depotwert beim 35. Planspiel Börse am deutlichsten. In Werlte wurden die Siegerteams ausgezeichnet. Foto: Jennifer Kemker

Werlte. Nach dem elfwöchigen Börsenspiel der Sparkasse Emsland sind jetzt die Gewinner geehrt worden. In der 35. Spielrunde konnten sich Schülerinnen der Fachoberschule der Berufsbildenden Schulen (BBS) Papenburg durchsetzen.

Der Depotwert des Siegerteams „FOW 2-2“ betrug 55.041,33 Euro. Die Gruppe investierte unter anderem in die Deutsche Lufthansa AG und die Deutsche Bank AG. Mit einem fiktiven Kapital von 50.000 Euro starteten die Teams in den Wettbewerb mit dem Ziel, die aussichtsreichsten Wertpapiere auszuloten und ihr virtuelles Depot gewinnbringend bis zum 13. Dezember zu vermehren. Für den Wettbewerbssieg erhielt das Team um Ines Bekaan, Jacqueline Hockmann, Vivien Lather, Maike Rauert und Annika Tholen 250 Euro.

Mit einem Depotwert von 53.886,83 Euro konnte das Team „Geldgeier Papenburg“ von den BBS Papenburg den zweiten Platz belegen. Sie freuten sich über einen Gewinn von 200 Euro. Auch Platz drei ging an die BBS Papenburg. Das Team „PBG maVille“ erzielte einen Depotwert von 53.633,50 Euro und freute sich über ein Preisgeld von 150 Euro.

In der Nachhaltigkeitsbewertung legte sich das Team „SparDAX“ vom Fachgymnasium der BBS Papenburg rechtzeitig Wertpapiere von „Allianz SE“ und „Atlas Copco A“ ins Depot. So profitierten Zoe Wildermann, Alina Koop, Marilen Meiners und Sophia Zumsande von der kontinuierlichen positiven Entwicklung im Spielzeitraum und erzielten einen Ertrag von 974,07 Euro.

Auch die Lehrer nahmen erfolgreich am Planspiel Börse teil. Bodo Wasserberg von den BBS Papenburg steigerte sein Depot auf 54.063,29 Euro. Den Wettbewerb in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ konnten Anne Augustin, Kerstin Helmes, Sebastian Hylski und Daniel Kormann vom Gymnasium Werlte für sich entscheiden und erwirtschafteten einen Ertrag von 877,23 Euro.

Insgesamt erlebten nach den Worten von Heike Fortwengel von der Geschäftsstelle Werlte der Sparkasse, die die Siegerehrung durchführte, mehr als 30.000 Teams aus Deutschland, Italien, Frankreich, Luxemburg, Schweden und Mexiko eine spannende Börsenzeit. Im Geschäftsgebiet der Sparkasse Emsland beteiligten sich 1257 Teilnehmer in 328 Teams.