Ein Bild von Christian Belling
05.02.2018, 12:29 Uhr KOMMENTAR

Hilfsorganisation aus Lorup bei der Suche helfen

Kommentar von Christian Belling

Im Jahr 2013 wurde die Hilfsorganisation „Das Emsland hilft“ gegründet. Foto: Christian BellingIm Jahr 2013 wurde die Hilfsorganisation „Das Emsland hilft“ gegründet. Foto: Christian Belling

Lorup. Die Hilfsorganisation „Das Emsland hilft“ aus Lorup sucht dringend eine neue Bleibe. Der Verein darf nach Ansicht unseres Kommentators bei der Suche nicht alleine gelassen werden.

Erst vor knapp fünf Jahren im Zuge der Hochwasserkatastrophe an der Elbe gegründet, hat sich die Hilfsorganisation „Das Emsland hilft“ aus Lorup in kurzer Zeit weit über die Gemeindegrenzen hinaus als feste Anlaufstelle für Bedürftige jeglicher Herkunft etabliert.

Rund 300 Menschen steuern nach Vereinsangaben regelmäßig den Standort in Lorup an, um sich neu einzukleiden, die eigene Unterkunft auszustatten oder einfach nur zum „netten Plausch“. Denn auch die soziale Komponente gehört zu den Aufgaben der ehrenamtlichen Helfer. Nicht selten haben die Bedürftigen den gesellschaftlichen Anschluss verloren und müssen mit ihren Problemen weitestgehend alleine klarkommen.

Klarkommen mit dem Auszug aus der bisherigen Bleibe muss in diesen Tagen auch der Verein. Jetzt ist er auf Hilfe bei der Suche nach einem neuen Standort angewiesen. Und die Hilfsorganisation mit ihren zehn ehrenamtlichen Mitarbeitern hätte diese verdient.

Egal ob aus der Politik, der Wirtschaft oder privat: Jeder ist angesprochen und sollte überlegen, ob es in seiner Umgebung nicht geeignete Lagerräume gibt, in denen der Verein eine neue Heimat findet.


Der Artikel zum Kommentar