Athletin Annette Jüngerink SV Sparta Werlte ehrt bislang erfolgreichste Sportlerin

Von Hermann-Josef Döbber


Werlte. Der Vorstand des SV Sparta hat am Samstag, 3. Februar, auf dem Spartaball in Werlte die ehemalige Spitzenathletin und heutige Übungsleiterin Annette Jüngerink, die U-18-Leichtathletinnen Maria Brinkmann und Ute Borgmann sowie die Ü-60-Tennisherrenmannschaft ausgezeichnet.

Dem Laudator und Vorsitzenden Wilhelm Goldschmidt zufolge stieg Annette Jüngerink in den 1980er Jahren unter ihrem Mädchennamen Hanekamp durch ihre beispiellose Erfolgsserie zur bislang erfolgreichsten Sportlerin von Sparta Werlte auf. „Zweimal wurdest Du bei den Deutschen Meisterschaften Vizemeisterin, einmal Dritte und einmal Achte im Bereich der Mittel- beziehungsweise Langstrecke. Darüber hinaus gelang dir der Gewinn von sieben Landesmeistertiteln in der weiblichen Jugend A“, so Goldschmidt zu den Nominierungen und Platzierungen. Damals sei Jüngerink, die mit stehenden Ovationen bedacht wurde, als Sportlerin erfolgreich gewesen. Heute sei sie erfolgreich als Leiterin und Trainerin der Leichtathletikabteilung, die seit Jahren auf sich aufmerksam mache.

Wieder zwei Landesmeisterinnen

Aktuell gebe es im SV Sparta wieder zwei Landesmeisterinnen. Diese Erfolge basierten auf den Leistungen der jungen Sportler. Aber möglich sei das nur, weil Woche für Woche ein Team von 13 Trainern fünf Trainingsgruppen betreue und anleite. An der Spitze stehe Jüngerink, die als Abteilungsleiterin und Trainerin der Leistungsgruppe inzwischen mehrere Jahrzehnte verantwortlich im Amt sei.

„Zweimal in der Woche Training, Durchführung von Leichtathletik-Wettkämpfen auf der eigenen Anlage in Werlte, Begleitung der Jugendlichen bei den auswärtigen Wettkämpfen, Trainingslager in den Osterferien zur Saisonvorbereitung – das alles sind ein paar Punkte, die den ehrenamtlichen Einsatz verdeutlichen und Spartas Erfolge erst ermöglichen.“ Dafür dankte der SV Sparta Werlte Jüngerink, stellvertretend auch für die anderen Betreuer der Leichtathletikabteilung und für alle anderen Trainer und Betreuer in der großen Sparta-Familie.

U-18-Athletinnen in Landeskader berufen

Die U-18-Leichtathleten Maria Brinkmann und Ute Borgmann waren, wie der Laudator sagte, 2017 mit der Staffelgemeinschaft Werlte-Ankum-Lingen Teilnehmerinnen an den deutschen Meisterschaften. In der Halle sprinteten die Werlterinnen in der 4 mal 200-Meter-Staffel auf Platz 18, bei den deutschen Jugendmeisterschaften belegten die beiden Jugendlichen im Wettbewerb 4 mal 100 Meter mit ihrem Team Platz 14. Brinkmann sei darüber hinaus 2017 zweimal Landesmeisterin im 400-Meter-Hürden-Lauf, in dessen Landeskader sie berufen wurde, und über 4 mal 200 Meter in der Staffel geworden. Borgmann holte die Landesmeisterschaft über 4 mal 200 Meter Staffel und wurde in den Landeskader Dreisprung berufen, hieß es ergänzend.

Ausgezeichnet für die Meisterschaft in der Landesliga und den Oberligaaufstieg wurde die Ü-60-Tennisherrenmannschaft. Dabei rief der Vorsitzende das im August ausgetragene entscheidende Match zwischen dem Zweiten SV Sparta Werlte und dem Tabellenführer TK Nordenham in Erinnerung. Es sei gelungen, im Saisonfinale den Gästen aus der Wesermarsch in einem äußerst spannenden Saisonfinale im letzten Doppel die Meisterschaft zu entreißen, lenkte der Vorsitzende den Blick über zu Antonius Ittershagen, Hans Bögemann, Wilhelm Perk, Hermann Sanders, Helmut Schmalfeldt, Theo Book, Helmut Künnen und Bernd Thoben. „Auch dieser Erfolg kann sich sehen lassen und verdient gewürdigt zu werden, verbunden mit herzlichen Glückwünschen des Vorstandes.“