Asphaltierung abgeschlossen Neue Werlter Umgehungsstraße bald fertig

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Asphaltarbeiten an der Umgehungsstraße in Werlte von der Sögeler zur Harrenstätter Straße sind abgeschlossen. Foto: Mirco MoormannDie Asphaltarbeiten an der Umgehungsstraße in Werlte von der Sögeler zur Harrenstätter Straße sind abgeschlossen. Foto: Mirco Moormann

Werlte. Der neue Abschnitt der Werlter Umgehungsstraße von der Sögeler zur Harrenstätter Straße ist fast fertig. Die Asphaltarbeiten sind abgeschlossen, die Seitenräume aber aufgrund der Witterung noch zu nass.

Aus diesem Grund ist die Freigabe der Straße noch nicht erfolgt. Wie Wilfried Schwarte vom Bauamt der Stadt mitteilt, wäre derzeit die Gefahr zu groß, dass sich ein Lastwagen, der auf den Seitenraum gelangt, festfährt. Deshalb müsse noch abgewartet werden, bis die Bermen trocken seien.

Die Bauarbeiten an der Fahrbahn, die im Juni des vergangenen Jahres begonnen hatten, seien weitgehend abgeschlossen. Nur noch Restarbeiten seien entlang der 1,2 Kilometer langen Fahrbahn noch zu erledigen. Die Straße wurde auf einer Breite von 6, 50 Metern ausgebaut. Insgesamt wurden laut Schwarte die eingeplanten Kosten von 1,2 Millionen Euro nicht überschritten. Die Hälfte übernimmt der Landkreis Emsland.

Insgesamt fließen etwa 4,3 Millionen Euro in die Infrastruktur des Industriegebietes. Dies wurde im Juni beim Baustart der Umgehungsstraße verkündet. Neben dem Straßenbau werden bis zu 60 Hektar neue Gewerbeflächen erschlossen und zudem eine Brücke im Verlauf der Bernard-Krone-Straße errichtet. Die Brücke, die über die neue Umgehungsstraße führt, ist bereits fertig und wird laut Schwarte vom Fahrzeugwerk Krone bereits genutzt.

Auf der nördlichen Seite der Umgehungsstraße hat der Fahrzeugbauer Stellflächen, die ebenfalls erweitert werden sollen. Diese Erweiterung ist aufgrund der Wetterlage noch nicht fertig, die vorhandenen Flächen werden aber dank der Brücke, dem ersten Ingenieurbauwerk in der Stadt Werlte, schon genutzt.

Die neue Umgehungsstraße von der Harrenstätter Straße zur Sögeler Straße in Werlte ist fast fertig. Quelle: Stadt Werlte / Grafik: NOZ/Heiner Wittwer

Mit dem Bau der Umgehungsstraße sorgt die Stadt für eine Verbesserung der Verkehrslage. Der stellvertretende Bürgermeister Bernd Büter hatte im Juni mitgeteilt, dass der bisherige Zustand im stark befahrenen Zentrum Werltes nicht mehr tragbar sei. „Wir mussten etwas tun, um ein flüssiges Durchkommen zu ermöglichen und auch die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer weiter zu gewährleisten“, so Büter.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN