Erträge aus dem Gewinnsparen Volksbank Hümmling spendet an 18 Vereine

Über eine Spende freuen sich Vereine in der Region. Foto: Volksbank HümmlingÜber eine Spende freuen sich Vereine in der Region. Foto: Volksbank Hümmling

Werlte. Die Hümmlinger Volksbank hat an insgesamt 18 Vereine aus ihrem Geschäftsgebiet eine Summe von 19.014 Euro verteilt. Bei diesen finanziellen Zuwendungen handelt es sich um die Reinerträge aus dem Gewinnsparen der genossenschaftlichen Bankengruppe.

Jedes Jahr unterstützt die Hümmlinger Volksbank zahlreiche regionale Einrichtungen. Dieses Mal bekommt die Eltern-Kind-Gruppe Rastorf des St.-Marien-Kindergartens 2.500 Euro für einen Mehrgenerationenspielplatz. Die SV Frisia Vrees will 2.500 Euro für eine neue Flutlichtanlage verwenden. Außerdem freuen sich folgende Vereine über eine Spende aus dem VR-Gewinnsparen: Aus der Stadt Werlte sind das Museumseisenbahn Hümmlinger Kreisbahn e.V., Schützenverein Bockholte e.V., Turn-/Akrobatikbteilung des SV Sparta Werlte e.V., Förderverein der Albert-Trautmann-Oberschule, Leichtathletikabteilung des SV Sparta Werlte e.V., Modellflugclub Werlte e.V., Reit- und Fahrverein, Förderverein der Grundschule Wehm, Kirchengemeinde St. Josef Wieste, Dorfverein Wieste.

Aus der Gemeinde Vrees geht eine finanzielle Unterstützung an den Tennisclub Vrees e.V., die Theatergruppe des Heimatvereins Vrees, den Förderverein Sonnenschein der Grundschule Vrees e.V., die St. Josef Kindergarten Vrees, das Sägewerk des Heimatvereins Vrees.

Seit über 60 Jahren zähle das Gewinnsparen zu den attraktivsten Lotterien, teilt die Volksbank mit. Denn neben dem monatlichen Sparbetrag und der Chance auf Geld- und Sachpreise, beteiligen sich die Teilnehmer am sozialen Engagement in der Region. Der Reinertrag zur Unterstützung von kulturellen und sozialen Einrichtungen ergibt sich aus dem Spieleinsatz von 5 Euro im Monat. Von diesen 5 Euro werden jeden Monat 4 Euro gespart, d. h. der Spieleinsatz für die Lotterie beträgt 1 Euro. Aus diesem Spieleinsatz ergeben sich im Laufe des Jahres die Reinerträge, die am Ende des Jahres unter bestimmten Voraussetzungen an die Vereine und Institutionen gespendet werden.

Die Bankvorstände Günther Scheffczyk und Edwin König übergaben die Schecks in feierlicher Runde an die Vertreter der Vereine.