Vorsitzender ausgeschieden Kolpingsfamilie Werlte wird nun von Team geleitet

Meine Nachrichten

Um das Thema Werlte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Für langjährige Mitgliedschaft erhielten Helmut Fortwengel (links), Johann Hoormann (Mitte) und Bernhard Fortwengel (rechts) Urkunden. Foto: Kolpingsfamilie WerlteFür langjährige Mitgliedschaft erhielten Helmut Fortwengel (links), Johann Hoormann (Mitte) und Bernhard Fortwengel (rechts) Urkunden. Foto: Kolpingsfamilie Werlte

Werlte. Der bisherige Vorsitzende der Kolpingsfamilie Werlte, Wilhelm Kröger, ist während der Generalversammlung aus seinem Amt ausgeschieden. Das teilte die Kolpingsfamilie mit.

Wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht, stand Wilhelm Kröger dem Verein insgesamt 18 Jahre vor. Seine Tätigkeit in dem Führungsgremium währte bereits seit 26 Jahren. In dieser Zeit habe er die Werlter Kolpingsfamilie in verschiedenen Positionen aktiv unterstützt. Zum Dank erhielt Kröger für seine Verdienste ein Uhrenpräsent. Kröger will die Kolpingsfamilie aber weiter aktiv begleiten. So übernimmt er unter anderem weiter die Organisation der jährlichen Kleidersammlungen.

Nachdem mit Krögers Abschied der Posten des Vorsitzenden frei geworden war, hat sich die Kolpingsfamilie Werlte nun dazu entschlossen, ein Leitungsteam zu bilden, das an der Spitze des Vorstandes steht. Dieses Team bilden nun Stefan Knuck und Frank Frommeyer, die somit die Kolpingsfamilie leiten. Karin Knese wurde im Zuge der Vorstandswahlen als Schriftführerin gewählt.

Ehrungen gab es auf der Generalversammlung für Johann Hoormann, Rudolf Janssen und Bernhard Fortwengel, die jeweils seit 60 Jahren der Idee Adolph Kolpings treu sind. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurde Helmut Fortwengel geehrt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN