Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Polnische und ukrainische Gäste Schülerbegegnung in Wallenhorst: Gemeinsamer Tanz im Ratssaal

Von Constantin Binder | 01.06.2018, 08:23 Uhr

Völkerverständigung auf Wallenhorster Art: Beim offiziellen Empfang im Ratssaal tanzten polnische, ukrainische und deutsche Schüler kurzerhand gemeinsam den „Belgijka“, den „belgischen Tanz“.

Dabei hatten die Schüler, die sich von Montag bis Mittwoch an der Gedenkstätte Augustaschacht in Hasbergen mit dem Thema Zwangsarbeit beschäftigt hatten, anfangs noch sehr still und zurückhaltend den Worten von Bürgermeister Otto Steinkamp gelauscht. Angesichts der Tatsache, dass der europäische Gedanke in letzter Zeit vielerorts infrage gestellt worden sei, sei dieser Austausch „etwas ganz, ganz Tolles“, befand Steinkamp, der die insgesamt 34 Schüler der Jahrgänge acht bis zehn ins Rathaus eingeladen hatte.

„Der beste Unterricht in meinem Leben“

Die zeigten sich von der Projektarbeit tief beeindruckt: „Für mich waren diese drei Tag der beste Unterricht in meinem Leben“, sagte etwa eine Gastschülerin. Die Lehrer – Jacek Sulkowski aus dem polnischen Olsztyn, Liudmyla Vakoliuk aus dem ukrainischen Riwne und Michael Hoffmann von der Alexanderschule – lobten die Schüler im Gegenzug für die „Ernsthaftigkeit und die Freude“, mit der sie zusammengearbeitet hätten.

Noch bis Samstag wohnen die polnischen und ukrainischen Schüler bei Gastfamilien in Wallenhorst.