Ein Artikel der Redaktion Neue Osnabrücker ZeitungLogo Neue Osnabrücker Zeitung

Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst Traditionelle Fußwallfahrt nach Rulle am Sonntag, 17. Juni

Von Constantin Binder, PM. | 11.06.2018, 15:30 Uhr

Die Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst lädt am Sonntag, 17. Juni, zur traditionellen Fußwallfahrt nach Rulle. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto des Katholikentages in Münster: „Suche Frieden“.

Gläubige aus den vier Gemeinden Hollage, Wallenhorst, Lechtingen und Rulle werden an diesem Tag die gemeinsame Wallfahrt nach Rulle zum „Kostbaren Blut“ und zur „Schmerzhaften Mutter“ antreten. Treffpunkt ist die Lechtinger Mühle.

Treffen um 11 Uhr in Lechtingen

Da die Hollager den weitesten Weg haben, starten sie um 9:15 Uhr von der St.-Josef-Kirche. Um 10.15 Uhr treffen sie an der Kirche in Wallenhorst mit der St.-Andreas-Gemeinde zusammen. Auf dem Weg zur Lechtinger Mühle stoßen Pilger aus Lechtingen dazu.

Für die Ruller beginnt die Wallfahrt um 9:45 Uhr mit einer kurzen Besinnung in der Pfarrkirche. Nach einer Gebetspause auf dem Hof Riepenhoff komme alle um 11 Uhr an der Mühle zusammen. Dort wird der angefangene Gottesdienst mit Evangelium und Fürbitten weitergefeiert.

Im großen Zug geht es dann zur Wallfahrtskirche nach Rulle. Für die Gläubigen, die nicht mitgehen können, wir um 11:30 Uhr die Heilige Messe mit den Wallfahrtstexten in Rulle begonnen und um 12 Uhr, wenn die Pilger eintreffen, mit der Gabenbereitung fortgesetzt.

Geselliges Beisammensein

Nach dem langen Weg ist für Kaffee, kalte Getränke und Würstchen gesorgt. Nach einer Pause und einer kurzen Andacht mit eucharistischem Segen steht um 13:45 für die „Fußmüden“ ein Bus zur Abfahrt bereit.