Ein Artikel der Redaktion

Niemand verletzt Wallenhorst: Feuer in Bordell verursacht 50000 Euro Schaden

29.05.2013, 05:39 Uhr

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch hat es in einem Wallenhorster Bordell gebrannt. Verletzt wurde niemand, den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 50000 Euro.

Nach Mitternacht brach das Feuer in dem Etablissement in Wallenhorst aus. Kurz nach Geschäftsschluss sollen Angestellte Nordwestmedia zufolge einen lauten Knall gehört haben. Anschließend schlugen Flammen aus einem der Räume. Die Angestellten verließen das Gebäude und alarmierten um 0.47 Uhr die Feuerwehr. Sie blieben unverletzt.

Der Feuerwehr gelang es, den Brand in dem nahezu fensterlosen Gebäude einzudämmen und die gänzliche Zerstörung des Hauses zu verhindern.

Brandursache unklar

Die Brandursache ist noch ungeklärt, ferner ist der Polizei zufolge unklar, was überhaupt gebrannt hat. Sie geht von einem technischen Defekt aus und schätzt den Sachschaden auf etwa 50000 Euro.