Ein Artikel der Redaktion

Mythen und Marimba Märchen vom Leben und vom Sterben im Ruller Haus

02.11.2015, 12:56 Uhr

Das Duo „Märchen – Mythen – Marimba“, mit Werner Deflorian und Hermann Helming, präsentiert am Samstag, 7. November, 20 Uhr, unbekannte asiatische und europäische Märchen zu den Klängen der Marimba im Ruller Haus.

Vom Leben und vom Sterben handeln die ausgewählten Märchen, Legenden und Gedichte, die von Werner Deflorian vorgetragen und musikalisch von Hermann Helming vertont werden. Dabei geht es immer um das Geschenk des Lebens mit seinen buntfarbigen Ausprägungen und um die existentiellen Fragen nach Sinn und Ordnung, weshalb Märchen bis heute nicht an Faszination und Bedeutung verloren haben.

Unentdeckte Weite erzählerischer Räume

An diesem Märchenabend spielen das gesprochene Wort und die warmen Töne der Marimba miteinander, ergänzen und tragen sich gegenseitig und nehmen dabei das Publikum im Ruller Haus auf akustische Weise mit in die unentdeckte Weite erzählerischer Räume, in eine Welt, die im Alltag oft so fern erscheint und doch so nah ist.

Der Eintritt kostet 12 Euro (50 Prozent Ermäßigung für Studenten und Inhaber der Wallenhorster Kulturcard (WKC), Schüler frei.

Kartenreservierungen über E-Mail info@rullerhaus.de oder das Kartentelefon 05407/8137750 (AB).