Stimmungsvoller Erntedankgottesdienst Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst feiert unter freiem Himmel

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Wallenhorst. Bei strahlendem Sonnenschein feierten rund 500 Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst auf dem Waldhof in Lechtingen einen stimmungsvollen Erntedankgottesdienst.

Kürbisse, Maiskolben und Chrysanthemen zierten den liebevoll geschmückten Altar vor den mächtigen Siloanlagen des Waldhofs, der kühle Herbstwind ließ gefärbte Blätter durch die Luft wirbeln: In dieser besonderen Atmosphäre dankten die Gläubigen, darunter viele Familien mit Kindern, für die Gaben des Sommers. Dankbarkeit für das Empfangene, die Verpflichtung zu teilen und der Blick auf Länder, in denen eine reiche Ernte nicht selbstverständlich ist, standen im Mittelpunkt des Erntedankgottesdienstes, den die drei katholischen Wallenhorster Pfarrgemeinden St. Josef Hollage, St. Alexander Wallenhorst und St. Josef Rulle bereits zum fünften Mal gemeinsam feierten.

Hilfsprojekte in Uganda

„Wir können in Europa dankbar sein, dass wir alles haben, was wir zum Leben brauchen“, betonte Pater Thomas Vaddakumcherry. Am Beispiel Uganda wurde den kleinen Gottesdienstbesuchern vermittelt, dass es Länder gibt, in denen es den Menschen nicht so gut geht. „Maisbrei ist dort das tägliche Frühstück“, verdeutlichte Christian Hollermann von der Wallenhorster Palex-Gruppe, die seit rund zehn Jahren eine Partnerschaft mit der katholischen Gemeinde in Kumi in dem ostafrikanischen, von Dürren geplagten Land pflegt. Mit ihrer Kollekte konnten die Besucher des Erntedankgottesdienstes einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der dortigen Lebensbedingungen leisten: Die gesammelten Gelder werden an Gemeindeschwester Philomena übergeben, die sich seit Jahren in Hilfsprojekten in Uganda engagiert. 

Hohe Spendenbereitschaft

Pfarrer Dietmar Schöneich, der den Gottesdienst bereits zum zweiten Mal am Keyboard begleitete, zeigte sich erfreut über die zahlreichen Besucher: „Der Anlass ist den Menschen wichtig. Sie merken, wie gut es ihnen gut.“ Das zeige auch die hohe Spendenbereitschaft, ist Schöneich mit Blick auf die reich gefüllten Kollektenkörbe überzeugt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN