Kartenvorverkauf an neuem Standort Band Simmisamma rockt das Hollager Oktoberfest

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wie gewohnt bietet die Kolpingsfamilie Hollage ihren Gästen mit dem Oktoberfest wieder ganz großes Kino. Archivfoto: Michael GründelWie gewohnt bietet die Kolpingsfamilie Hollage ihren Gästen mit dem Oktoberfest wieder ganz großes Kino. Archivfoto: Michael Gründel

Wallenhorst. Zum 17. Mal lädt die Kolpingsfamilie Hollage zum Oktoberfest im Festzelt an der Hansastraße/Moorlandstraße ein – und zwar zu Freitag, 27. Oktober, 19 Uhr, sowie am Samstag, 28. Oktober, 18 Uhr. Im Juni beginnt der Kartenvorverkauf.

Das Hollager Oktoberfest ist weit über die Wallenhorster Ortsgrenzen hinaus bekannt und beliebt und hat sich im Laufe der Jahre stets weiterentwickelt. Mit viel Herzblut und Engagement hat das ehrenamtliche Organisationsteam der Kolpingsfamilie Hollage zusammen mit starken Partnern wie der Paulaner Brauerei München und der Otto Kühling GmbH aus Vechta als Zeltbetreiber dafür gesorgt, dass dieses Fest aus dem Veranstaltungskalender der Gemeinde Wallenhorst nicht mehr wegzudenken ist.

Mitreißende Rocksongs

Erstmals dabei sind Simmisamma. Die bayerische Band, die seit 15 Jahren während der Münchner Wiesn das Hippodrom rockt, bietet ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm. Die professionelle Performance und das Repertoire der Simmisamma beinhalten fetzige Volksmusik, unvergessliche Klassiker, legendäre Schlager, die besten „Oktoberfest-Hits“ und mitreißende Rocksongs. Zudem verfügen die acht Musiker und ihre Sängerin über die bemerkenswerte Fähigkeit, sich während des Auftritts auf das jeweilige Publikum einzustellen. (Weiterlesen: Bilder vom Oktoberfest 2016).

Entspannung der Verkehrssituation

Neu ist auch der Standort für den Vorverkaufsstart. Anstatt bei Edeka werden die Karten direkt an der Q1-Tankstelle in Hollage angeboten. Weitere Neuerungen sind auf dem Fest selbst geplant. „Auf Empfehlung des Sicherheitsdienstes werden wir – wie es bei anderen Festen auch schon üblich ist – die Einlasszeit begrenzen – und zwar auf 22 Uhr am Freitag bzw. 21 Uhr am Samstag“, erklärt Heiner Placke. Auch am Taxistand werde es Optimierungen geben. Dieser werde ein Stück weit Richtung Parkplatz verlegt und von der Fahrtrichtung her umgedreht, sodass die Gäste vom Zelt aus direkt auf das erste abfahrbereite Taxi zusteuern, so der Vorsitzende der Kolpingsfamilie Hollage. „Wir erhoffen uns davon neben etwas mehr Komfort für die Fahrgäste vor allem eine Entspannung der Verkehrssituation im Einmündungsbereich Hansastraße/Moorlandstraße.“ Alle Informationen rund um das Fest stehen auf der Internetseite www.kolping-hollage.de/oktoberfest zur Verfügung.

Kartenvorverkauf

Die Karten für das Hollager Oktoberfest sind am Sonntag, 18. Juni, ab 8 Uhr an der Q1-Tankstelle in Hollage erhältlich. Der Preis pro Karte beträgt 12 Euro. Im Anschluss an den Vorverkaufsstart können die Karten sowohl an der Q1-Tankstelle in Hollage als auch bei Schreibwaren Vornholt in Wallenhorst erworben werden.

Wiesnboxen

Bereits ab Donnerstag, 1. Juni, können die „Wiesnboxen“ gebucht werden. Hierbei handelt es sich um separate Sitzplätze nach Münchner Vorbild, die inklusive Speisen und Getränke zum Pauschaltarif von interessierten Gruppen oder Firmen tischweise gebucht werden können. Die Kosten pro Tisch (8 Plätze) belaufen sich auf 500 Euro. Hierin enthalten sind neben dem Eintritt und dem reservierten Platz mit Tischbedienung auch 8 Essen und 16 Maß Bier. Das Angebot richtet sich sowohl an Betriebe als auch an andere Gruppen entsprechender Größe. Buchungsanfragen können ausschließlich über die Internetseite www.kolping-hollage.de/oktoberfest eingereicht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN