Verein mit guter Mischung KFD Hollage verabschiedet zwei Vorstandsmitglieder

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Wallenhorst.  Die KFD Hollage hat bei ihrer Jahresversammlung zwei langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet. Hildegard Wilker war 13 Jahre lang Schriftführerin, Angelika Menke war neun Jahre Sprecherin des Vorstandsteams.

Gern lässt das Vorstandsteam seine beiden erfahrenen Mitglieder nicht ziehen. „Wir verabschieden euch schweren Herzens“, seufzte Birgit Lemper. Hildegard Wilker habe so viel im Hintergrund gemacht und als Schriftführerin stets die richtigen Worte gefunden. „Teamsprecherin Angelika war immer für alle da und hat mit ihrer fröhlichen Art alle eingebunden. Aber sie hat auch die Dinge angesprochen, die angesprochen werden mussten.“

Lied, Blumen und Fotobuch

Völlig untätig werden Angelika Menke und Hildegard Wilker aber nicht werden. Menke bleibt der KFD als Bezirksfrau erhalten, Hildegard Wilker springt ein, wenn kein Vorstandsmitglied Zeit hat, Mitglieder zu besuchen, die zum Beispiel einen runden Geburtstag feiern. „Es ist schön zu wissen, dass einer da ist, der an alles denkt“, lobte Birgit Lemper. Mit einem Lied, Blumen und je einem Fotobuch dankte der Vorstand den beiden.

Aktueller Vorstand

Der aktuelle Vorstand der Hollager Frauengemeinschaft besteht aus der neuen Teamsprecherin Bernadette Albers, Birgit Schwegmann (Kassiererin), Stefanie Wellmann (Schriftführerin) und Birgit Lemper. Gisela Pütker wurde für die kommenden vier Jahre als geistlicher Beistand wiedergewählt.

Elf neue Mitglieder

Elf neue Mitglieder sind dem Verein im vergangenen Jahr beigetreten. „Zehn gehören zu unserer neuen Gruppe Vielfalt, eine ist bei der Gruppe Vielfalt dabei“, verkündete Stefanie Wellmann. „Wir haben Mitglieder, die mehr als 40 Jahre dabei sind und welche, die 40 Tage dabei sind“, fügte Angelika Menke an. „Das ist eine gute Mischung.“ Sehr deutlich sei das bei der 40-Jahr-Feier im vergangenen Jahr gewesen. „Eigentlich ist 40 Jahre kein Jubiläum“, sagte Menke, „doch unsere Gründungsmitglieder wünschten sich eine Feier. Und es hat sich gezeigt, dass diese Entscheidung sehr richtig war.“

Vorschau

Als nächstes veranstaltet die KFD einen Frauenflohmarkt am Samstag, 6. Mai, im Philipp-Neri-Haus. Weitere Höhepunkte sind eine Tagesfahrt nach Schillig und Jever und eine weitere zur Gedenkstätte Esterwegen. Außerdem geht es wieder zur Freilichtbühne Ahmsen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN