16. bis 18. September 120 Aussteller bei der 4. Wallenhorster Gewerbeschau

Von Johanna Lügermann


Wallenhorst. Einen Querschnitt der regionalen Wirtschaft präsentieren 120 Aussteller bei der 4. Wallenhorster Gewerbeschau ab Freitag. Es wird eine Familienmesse, kündigt Bürgermeister Otto Steinkamp an.

Einige Zelte stehen bereits an der Moorlandstraße, doch auch am Freitag wird noch fleißig aufgebaut. Unter dem Motto „Die Region zu Gast“ stellen sich dort ab Freitagnachmittag Unternehmen und Vereine vor. Alle drei Jahre laden Gemeinde und die Unternehmervereinigung „Wir für Wallenhorst“ zu der Gewerbeschau ein. „Wir freuen uns über die Veranstaltung in einer Größenordnung, wie es in der Region wohl kaum eine zweite gibt“, sagt Bürgermeister Otto Steinkamp.

EU-Abgeordneter eröffnet Gewerbeschau

120 Aussteller werden sich auf dem einen Hektar großen Gelände präsentieren. 80 Prozent davon sind aus der Region, sagt Organisator Martin Vorwerk. „Der Rest kommt aus dem ganzen Bundesgebiet, darunter auch Lieferanten von regionalen Firmen“, ergänzt er. Zusätzlich zu den Unternehmen stellen sich auch Vereine in einem Budendorf vor. Dieses sei bewusst an den Eingang gelegt worden, sodass es gut sichtbar sei, erklärt der Organisator. Seit einer Woche wird auf dem Gelände bereits gearbeitet, Wege wurden mit Hackschnitzeln und Gummimatten ausgelegt. Die letzten Aussteller beziehen erst am Freitag ihre Plätze. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung dann um 16.30 Uhr durch den Schirmherren und Mitglied des Europäischen Parlaments Jens Gieseke.

Bekanntheitsgrad steigern

Neue Kontakte und intensive Gespräche sind für Rigo Riemann der Grund, sein Gartenbau-Unternehmen jedes Mal wieder bei der Gewerbeschau vorzustellen. „Zum einen merkt man, dass man doch noch nicht den Bekanntheitsgrad hat, den man sich vielleicht wünscht. Zum anderen erfährt man auch viel über Kunden, mit denen man schon lange zu tun hat“, sagt er. Es sei außerdem interessant zu erfahren, wer hinter regionalen Unternehmen stehe.

Thema Energie im Mittelpunkt

Am Stand der Gemeinde steht das Thema Energie im Mittelpunkt. Es gibt Informationen zu Klimaschutzprojekten wie dem Stadtradeln und dem Förderprogramm der Gemeinde. Mitarbeiter erklären auch das Bewerbungsverfahren für den Klimaschutzpreis, der am Ende des Jahres verliehen wird. Die Klimainitiative des Landkreises präsentiert außerdem ein Elektroauto, das Besucher Probe fahren können.

Kostenlose Kinderbetreuung

Erstmalig wird laden die Aussteller in diesem Jahr zu einem Moonlight-Shopping ein. Am Freitag wird die Gewerbeschau bis 22 Uhr geöffnet sein. Begleitet wird das Angebot der Aussteller durch ein Bühnenprogramm: Am Freitag treten das Wallenhorster Blasorchester und die Tanzschule Albrecht auf, im Anschluss ist eine Feuershow geplant. Am Freitag beginnt um 15.30 Uhr die Fabulara Kids-Comedy-Show, zu der die Organisatoren auch größere Besucher einladen. Das Programm am Sonntag beginnt um 14 Uhr mit einer Fitnesspräsentation. Täglich gibt es eine kostenlose Kinderbetreuung und Vorführungen des Sportvereins sowie Kanin-Hop. Geöffnet ist die Gewerbeschau am Freitag von 16 Uhr bis 22 Uhr und an den beiden folgenden Tagen von 10 bis 18 Uhr, Eintritt und Parken sind kostenlos. Die Moorlandstraße ist laut Veranstalter für den Zeitraum der Veranstaltung komplett gesperrt.


Programm der Gewerbeschau

Freitag, 16. September

16.30 Uhr offizielle Eröffnung durch den Schirmherrn Jens Gieseke, MdEP

19.30 Uhr Konzert des Wallenhorster Blasorchesters

20.30 Uhr Tap´e´motion der Tanzschule Albrecht

21. Uhr Feuershow

Samstag, 17. September

13 Uhr Tap´e´motion der Tanzschule Albrecht

15.30 Uhr 2. Wakita - Wallenhorster Kindertag Fabulara - Kids-Comedy Show

Sonntag, 18. September

14. Uhr Formstark - Fitnesspräsentation

14.30 Uhr Roll Skiping

15 Uhr JoJo´s Kindermusikprogramm

16 Uhr Formstark- Fitnesspräsentation

16.30 Uhr Roll Skiping

täglich:

kostenlose Kinderbetreuung

Piratenschiff XXL

Budendorf der Wallenhorster Vereine

Kanin-Hop

Sportvorführungen des Blau-Weiß Hollage

0 Kommentare