Videoworkshop im Museum Kinder erkunden das Museum Industriekultur in Osnabrück

Maxi (10, links) und Jan (13) arbeiteten gemeinsam an einer Dokumentation über den gesamten Piesberg. Hier schnitten sie erste Szenen zusammen. Fotos: Claudia SarrazinMaxi (10, links) und Jan (13) arbeiteten gemeinsam an einer Dokumentation über den gesamten Piesberg. Hier schnitten sie erste Szenen zusammen. Fotos: Claudia Sarrazin

Wallenhorst/Osnabrück. „Tatort Museum“, lautete das Motto eines besonderen Ferienspaßes: Eine Woche lang nahmen 16 Ferienkinder an einem Filmworkshop im Museum Industriekultur und im Medienlabor den Berufsbildenden Schulen (BBS) Westerberg in Osnabrück teil.

Zwei Tage lang hatten die Kinder sogar das komplette Osnabrücker Industriemuseum ganz für sich allein. Sie durften alle Gebäude und den Zechenbahnhof als Kulisse für ihre Filme nutzen. Eine Dokumentation über den Piesberg Maxi (10) und Jan

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Das Jugend-Medienprojekt im Museum Industriekultur geht auf eine Initiative des Ruller Haus zurück, wurde mit Fördermitteln aus „Kultur macht stark“ zum dritten Mal im Ferienspaß unter der Leitung von Elisabeth Lumme angeboten.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN