Horst Poege ist neuer König Ruller Schützen verlegen ihren Festplatz

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der neue Schützenkönig in Rulle und sein Hofstaat (von links): Sandra Bressler und Dirk Völker (Adjudanten), Königin Ute und König Horst Poege, Karin und Dieter Hawighorst (Adjudanten). Foto: Dirk MeyerDer neue Schützenkönig in Rulle und sein Hofstaat (von links): Sandra Bressler und Dirk Völker (Adjudanten), Königin Ute und König Horst Poege, Karin und Dieter Hawighorst (Adjudanten). Foto: Dirk Meyer

Wallenhorst. Horst und Ute Poege sind das neue Ruller Schützenkönigspaar. Mit den neuen Regenten ziehen die Schützen um: Sie feiern nicht mehr im Nettetal, sondern von Freitag, 8. Juli, bis Sonntag, 10. Juli an der Ruller Turnhalle. Damit wieder mehr Gäste kommen.

„Wir haben die Bevölkerung nicht mehr ins Nettetal bekommen“, bedauert der Vorsitzende Bastian Oertel. 2007 schlugen die Schützen das Festzelt an Knollmeyers Mühle auf. „In den ersten Jahren war die Resonanz sehr gut, dann ließ sie nach“, fügt der Stellvertretende Vorsitzende und neue König Horst Poege hinzu. Der Medienbeauftragte Dirk Meyer sieht es pragmatisch: „Schützenfeste sind keine Selbstläufer mehr. Wir versuchen, unser Fest voranzubringen, trotz der schlechten Zeiten.“

Zu abgelegen

Es sei sehr schön im Nettetal, keine Frage. „Vom Ambiente her war es dort top“, findet Poege und Oertel schwärmt davon, „wie herrlich es aussah, wenn abends die Bäume angestrahlt wurden.“ Doch was nützt der schönste Festplatz, wenn er zu abgelegen ist? „Viele scheuten schließlich doch den Rückweg in den Ortskern über die unbeleuchteten Straßen des Nettetals. Zumal es dort auch nicht leicht ist, ein Taxi zu rufen – der Handy-Empfang ist total schlecht“, zählen die Schützen die Nachteile des alten Standortes auf.

Weiterlesen: Angebot für Kinder kommt an – Ruller Schützenverein zieht positive Bilanz der Feststtage im Nettetal

Braumeister-und Winzerfest

Die Straßenlaternen rund um die Wittekindhalle funktionieren tadellos, auch der Handy-Empfang klappt. „Wir holen das Fest in den Ort, um der Bevölkerung die Gelegenheit zu geben vorbeizuschauen, vielleicht auch nur für eine Stippvisite“, erläutert Oertel und schiebt nach „gern natürlich länger“. Horst Poege legt den Gästen auch den Besuch des Braumeister-und Winzerfests ans Herz. „Wer auf der Bühne stehen wird, bleibt bis zum 8. Juli streng geheim. „Ich kann aber versprechen: Das wird ein Super-Event, das Publikum wird begeistert sein.“

Weiterlesen: Neues Schützenhaus in Rulle eingeweiht – Jetzt sind sie angekommen

Festwoche

Die Festwoche beginnt im Zelt auf dem Parkplatz der Wittekind-Turnhalle am Freitag, 8. Juli, mit dem Braumeister-und Winzerfest, weiter geht es am Samstag, 9. Juli, mit dem Kinderschützenfest und dem Königsball und am Sonntag, 10. Juli, ist dann noch der Schützenumzug. „Wir sehen den neuen Standort auch als eine Chance für den Neuanfang“, hofft Dirk Meyer.

Vogelschießen im Schützenhaus

Beim Vogelschießen war noch alles beim Alten. Es fand am Samstag wie immer am Schützenhaus und Schießstand in Rulle-Ost statt. Am Ende jubelte Horst Poege, als der Rumpf zu Boden segelte, er wird begleitet von seiner Frau Ute. Das Paar folgt auf Königin Marion Garthaus mit ihrem Prinzgemahl Ralf. Die neuen Adjutanten sind Sandra Bressler und Dirk Völker sowie Karin und Dieter Hawighorst.

Weiterlesen: Schützenkönig vergeblich gesucht

Insignien

Die ersten Insignien fielen flott, diese Schützen waren treffsicher: Anton Hermes (Krone), Dieter Hawighorst (Apfel), Elfriede Oertel (Zepter), Horst Poege (Kopf), Horst Luther (linke Kralle), Rudolf Hoffmann (rechte Kralle), Lisa Trame (linker Flügel), Karin Hawighorst (rechter Flügel) und Dirk Meyer (Stoß).


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN