Kommunalwahl 2016 FDP Wallenhorst und Belm planen Ortsverband

Von Silke Brickwedde

Auf dem Weg zum FDP-Ortsverband Belm-Wallenhorst (von links): Rainer Kowollik (Belm), Leonita Graf (Belm), Rainer Voßgröne (Belm), Daniel Eling (stellvertretender Kreisvorsitzender), Evelyn Meier (Belm) und Bernd Steinmüller (Wallenhorst). Foto: Silke BrickweddeAuf dem Weg zum FDP-Ortsverband Belm-Wallenhorst (von links): Rainer Kowollik (Belm), Leonita Graf (Belm), Rainer Voßgröne (Belm), Daniel Eling (stellvertretender Kreisvorsitzender), Evelyn Meier (Belm) und Bernd Steinmüller (Wallenhorst). Foto: Silke Brickwedde

Wallenhorst/Belm. Sieben Männer und Frauen haben im Ruller Gasthof Lingemann über den kommenden Wahlkampf der FDP in Belm und Wallenhorst gesprochen. „Wir haben hier bei dieser Kommunalwahlkonferenz unsere Kick-Off-Veranstaltung“, betonte der stellvertretende FDP-Kreisvorsitzende Daniel Eling. „Der nächste Schritt soll die Gründung eines FDP-Ortsverbandes Belm/Wallenhorst sein.“

Es gebe viele Parallelen zwischen Belm und Wallenhorst, „wir arbeiten zusammen, weil die Strukturen ähnlich sind“, betont Rainer Voßgröne, der ehemalige Landtagskandidat und Ex-FDP-Kreisvorsitzender. Beide Orte im Nordkreis seien dem Oberzentrum Osnabrück zugewandt und hätten zum Beispiel bei der Verkehrsanbindung ähnliche Strukturen. Daher soll ein gemeinsamer Ortsverband den Liberalen vor Ort Aufschwung geben.

Vier Kandidaten aus Belm

Zur Veranstaltung in Rulle kamen fünf Personen mit der festen Absicht, bei der Kommunalwahl zu kandidieren. Vier aus Belm, einer aus Wallenhorst. Ein Belmer überlegt noch. Daniel Eling kündigte aber an, dass noch weitere Männer und Frauen Interesse bekundet hätten. Eling selbst kann in Wallenhorst nicht antreten, da er in Kürze aus der Gemeinde wegziehen wird. ( Weiterlesen: Kommunalwahl 2016 – FDP plant Comeback in Belm und Wallenhorst )

Ziel Fraktionsstatus

2011 schafften es Rainer Voßgröne und Rainer Kowollik nicht, in den Belmer Rat einzuziehen. In Wallenhorst trat die FDP gar nicht erst an. „Die Niederlagen der vergangenen Zeit begreifen wir in der FDP als Chance“, gibt sich Voßgröne optimistisch. Eling fügt hinzu: „Wir haben viele Themen, wo wir vor Ort eine liberale Position brauchen.“ Realistisch sei es, je einen Sitz in beiden Räten zu besetzen. „Mehr wäre natürlich besser, der Fraktionsstatus sollte unser Ziel sein“

Gute Bedingungen an Schulen

Besonders die Bildung liege den Liberalen am Herzen. Die Ausstattung der Belmer Schulen sei mit  altmodisch noch freundlich beschrieben. „Eine Konsequenz ist, dass viele Eltern ihre Kinder zur Gesamtschule Schinkel schicken – wir legen großen Wert darauf, dass wir vor Ort gute Bedingungen in den Schulen schaffen.“ ( Weiterlesen: Grosser Sanierungsbedarf – Ausstattung der Belmer Oberschule ist reif fürs Museum )

Einbruchsprävention

Weiteres Thema soll die innere Sicherheit sein. „Unsere Polizeistationen werden immer weiter reduziert – zum Beispiel in Wallenhorst“, beklagt Rainer Kowollik. „Die Polizei kommt am Wochenende aus Bohmte, wenn sie im Nettetal gebraucht wird.“ Auch die Einbruchsprävention müsse verbessert werden.

Schnelles Internet

Weiterhin will sich die FDP um schnelles Internet bemühen, „ein wichtiger Standortfaktor“, betont Rainer Voßgröne. Auch die Mobilität ist für die Liberalen wichtig. „Stichworte sind ÖPNV, E-Mobilität und Radschnellwege.

Kommunalwahlkonferenz

Die nächste Kommunalwahlkonferenz ist am Mittwoch, 27. April, um 19 Uhr im Gasthof Lingemann in Rulle. Dann sollen neben den Themen unter anderem die Kandidatenlisten weiter besprochen werden.