Von Nachbarn und Missverständnissen Plattdeutscher Abend im Heimathaus Hollager Hof

Nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt hat der plattdeutsche Abend im Heimathaus Hollager Hof. Foto: Swaantje HehmannNichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt hat der plattdeutsche Abend im Heimathaus Hollager Hof. Foto: Swaantje Hehmann

Wallenhorst. Auch in seiner 20. Auflage hat der „Plattdütske Aumed“ in Hollage nichts von seiner Anziehungskraft eingebüßt. Vor vollbesetztem Haus bot die plattdeutsche Gruppe wiederum ein unterhaltsames Kaleidoskop an Geschichten und Liedern in niederdeutscher Mundart. In ihrem dritten Jahr als „Anseggerin“ (Moderatorin) bewies Erna Richter endgültig, dass sie eine würdige Nachfolgerin der vor einigen Monaten verstorbenen Leni Dierker ist und die Sache gut im Griff hat.

„Leni was so‘n biertken use Mammen“ , würdigte Richter ihre verdienstvolle Vorgängerin. Sie schaue jetzt „van bourben“ (von oben) zu und sei somit weiterhin ein Teil der fröhlichen Gemeinschaft. Eine Neubesetzung stellte Richter am „Trekke

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN