zuletzt aktualisiert vor

Feier steigt am Wochenende Zeltaufbau für Hollager Oktoberfest läuft

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Wallenhorst. Das Zelt für das Hollager Oktoberfest am kommenden Freitag und Samstag steht. Mit fast 5000 Quadratmetern Fläche kann es locker mithalten mit den Zelten der Münchner Wiesn – nur dass es auf einem Acker an der Hansastraße im Wallenhorster Gewerbegebiet aufgebaut wird. Das Oktoberfest der Hollager Kolpingsfamilie ist eines der größten in der Region.

Längst ist es ausverkauft , Restkarten werden nur noch im Gästebuch auf www-kolping-hollage.de gehandelt. Am Freitag und Samstag erwartet die Hollager Kolpingsfamilie jeweils 3000 Gäste.

25 Lkw-Ladungen Material

25 Lkw-Transporte seien nötig gewesen, um das Zelt an die Hansastraße zu bringen. In diesen Dimensionen gebe es deutschlandweit nur drei mobile Alu-Zelte, sagt Hendrik Nuxoll von der Otto Kühling GmbH aus Vechta, die für Zelt und Gastronomie zuständig ist. Seit vergangenem Donnerstag sind täglich 15 Mitarbeiter damit beschäftigt, es aufzubauen, erläutert Prokurist Nuxoll. Mit dem Fußboden ging es trotz Regen los, dann folgten die Planen, mittlerweile sind er und seine Kollegen mit der blau-weißen Inneneinrichtung beschäftigt.

Logistischer Aufwand

Der logistische Aufwand ist enorm. Geheizt wird mit einem Ölkessel, mit vier großen Rohren wird die warme Luft ins Zelt geblasen. Für die Stromversorgung wird extra ein Generator aus den Niederlanden angekarrt, das Aggregat liefere 800 kVA Leistung, erläutert Nuxoll. Elf Toilettencontainer stehen bereit; das Wasser kommt aus einem Hydranten, doch für die Ableitung des Abwassers in die Kanalisation wurde eigens ein Schacht gegraben.

130 Mitarbeiter

Zu Spitzenzeiten werden während des Fests 130 Mitarbeiter im Zelt unterwegs sein, sagt Nuxoll, 9,80 Euro wird die Maß Bier übrigens kosten. Zeltbewirtschaftung mache die Otto Kühling GmbH schon seit 45 Jahren, doch der Oktoberfestboom ist noch jung. „Vor fünf bis sechs Jahren hat das massiv zugenommen“, sagt Prokurist Nuxoll, „und es ist noch nicht abzusehen, wann das aufhört ( Weiterlesen: Dirndl und Kniebundlederhose „sind fast schon Pflicht“ ) .

Wichtig für Kolping Hollage

Die Hollager Kolpingsfamilie finanziere aus den Festeinnahmen mittlerweile ihren Vereinsbetrieb, sagt André Thöle, der bei Kolping für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Und nicht nur das: „Dadurch sind wir auch in der Lage, für soziale Projekte zu spenden.“ Los ging es 2001 in der Turnhalle in Hollage, zuvor hatte Kolping dort schon die Schlagernächte mit der Schlagerpolizei veranstaltet. 2006, zum 60-jährigen Bestehen der Kolpingsfamilie, fand dann das erste Oktoberfest in einem Zelt statt – auch an der Hansastraße, aber damals noch auf der anderen Seite und in etwas kleineren Ausmaßen. Im vergangenen Jahr war die Premiere im großen Zelt am neuen Standort an der Moorlandstraße.

13-köpfiges Organisationsteam

Mittlerweile sei die Vorbereitung Routine, sagt Thöle, die das 13-köpfige Organisationsteam aber durchaus das ganze Jahr über beschäftige. Am Donnerstag werden sie ehrenamtlich draußen die Parkplätze markieren – am Freitag geht es dann los. Für die Musik sorgt wie schon in den vergangenen fünf Jahren die Münchner Band 089 (Einen Trailer gibt es hier) .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN