Wasserfeste Heimatfreunde unterwegs Radtour durch Hollage führte zu erneuerbaren Energiequellen

Nur die Harten unter den Hollager Radlern waren bei der traditionellen September-Tour durch die Hollager Ortsteile dabei. Alle anderen verpassten unterhaltsam dargereichte Informationen etwa zur alternativen Energieerzeugung in Wallenhorst. Foto: Joachim DierksNur die Harten unter den Hollager Radlern waren bei der traditionellen September-Tour durch die Hollager Ortsteile dabei. Alle anderen verpassten unterhaltsam dargereichte Informationen etwa zur alternativen Energieerzeugung in Wallenhorst. Foto: Joachim Dierks

Wallenhorst. Die 15. Auflage der Radtour durch die Hollager Ortsteile litt unter einer dichten Abfolge kräftiger Regenschauer. Da diese vorher angekündigt waren, kamen weit weniger Radel- und Heimatfreunde als in vergangenen Jahren mit auf Tour. Die Wetterfesten, die dabei waren, bereuten es nicht. Denn das Vorbereitungsteam um den Historiker Franz-Josef Landwehr hatte wiederum für informative Zwischenstopps gesorgt.

Wie gleich zu Beginn am Schwarzen See. Dabei handelt es sich um eine ausgebeutete Tongrube, die später mit Wasser voll lief. Ältere Mitradler erinnerten sich noch an die Feldbahnschienen, die hier vom „Poller“ zur Ziegelei führten. Darauf v

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN