Ehrenamt in Wallenhorst Hollager bekommt viele Ämter unter einen Hut

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

André Schwegmann bekommt neben seinem Job und seiner fünfköpfigen Familie auch seine Ehrenämter noch unter einen Hut. Foto: Jesica von den BenkenAndré Schwegmann bekommt neben seinem Job und seiner fünfköpfigen Familie auch seine Ehrenämter noch unter einen Hut. Foto: Jesica von den Benken

Wallenhorst. Ratsmitglied, Fußballtrainer, Vorsitzender des Fördervereins der Johannisschule und des Andreas-Kindergartens: Die Rede ist von André Schwegmann. Der 45-jährige Hollager bekommt neben seinem Job und seiner fünfköpfigen Familie auch seine Ehrenämter noch unter einen Hut. Wie macht er das nur?

„Mir ist die Kinder- und Jugendarbeit schon lange wichtig, deshalb engagiere ich mich in dem Bereich gerne“, erklärt er ziemlich bescheiden. Über seine Arbeit im Wallenhorster Rat  oder als Fußballtrainer bei Blau-Weiss-Hollage ist er vielen Menschen bekannt. Was jedoch nicht jeder weiß: Auch in der Grundschule in Hollage-Ost zieht Schwegmann an einigen Strippen. Gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern des Fördervereins und vielen helfenden Händen hat er in den letzten Jahren einiges für die Kindergartenkinder und Schüler auf die Beine gestellt. Sei es aus finanzieller Sicht oder durch persönlichen Einsatz.

Vielfältige Aktionen

„In der Vorweihnachtszeit haben wir für „Klasse! Wir singen“  Waffeln gebacken. Mit den Einnahmen konnten wir die Fahrtkosten für diese Aktion decken“, erklärt Schwegmann. Auch die Bücherei der Schule und des Kindergartens habe der Förderverein im letzten Jahr mit jeweils 300 Euro unterstützt und für den Kindergarten habe es neue Lego-Duplo-Technick-Machines-Sets gegeben. Autorenlesungen in der Grundschule finanziere der Verein ebenfalls mit. „ Juma Kliebenstein und Oliver Scherz  waren zuletzt bei uns und haben die Kinder total begeistert. So etwas wäre ohne die Hilfe des Fördervereins gar nicht möglich“, erklärt Schulleiterin Ursula Marpe. Sie verlässt zum neuen Schuljahr die Grundschule und stellt dem Förderverein in diesem Zuge ein mehr als gutes Zeugnis aus.

Alle helfen mit

Gut 90 Mitglieder gehören zum Verein und die gute Elternschaft in Kindergarten und Schule sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Schulleitung werde bei allen ehrenamtlichen Einsätzen immer wieder deutlich. Ganz besonders jedoch sei sowohl das Bilderbuchkino, welches Nadine Möllenbrock und Doris Barlag dreimal im Jahr organisieren, sowie die eigene Theatergruppe des Fördervereins  „Die Fantasiejos“. Zuletzt habe die Gruppe das Stück „Der Wolf und ein paar Geißlein“ aufgeführt, welches die schauspielenden Fördervereinsmitglieder in unzähligen Stunden selbst geschrieben haben. „Die Aufführungen waren alle ausverkauft, und sowohl die Schauspieler als auch die Zuschauer hatten richtig viel Spaß“, erinnert sich Schwegmann. Der Erlös komme natürlich den Kindern zugute.

Neuer Bolzplatz

Über eines freue sich Schwegmann jedoch am meisten: Seit Anfang letzten Jahres gibt es für die Kinder in Hollage-Ost einen Bolzplatz auf dem Schulgelände . Einen Antrag dazu habe der Förderverein, gemeinsam mit der Johannisschule, dem Andreaskindergarten und den jeweiligen Elternräten bereits im November 2012 an die Gemeindeverwaltung gestellt. „Es hat zwar etwas gedauert, bis dieses Projekt umgesetzt wurde. Dafür freuen die Kinder sich jetzt um so mehr, dass sie auf einem wetterbeständigen Untergrund kicken können“, so Schwegmann.

Planungen laufen

Für das neue Schuljahr habe der Verein auch bereits gut geplant. Es werde wieder eine Theateraufführung geben, die Aktion „Klasse wir singen“ stehe auf dem Programm, Leseabende, Autorenlesungen, die lila Bühne und die Unterstützung der Aktion „Mein Körper gehört mir“ seien auch fest eingeplant.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN