Sommerakademie eröffnet Wanderung in Rulle mit der Bibel im Rucksack

Von Horst Troiza

Ruhiger Atem und Balsam für die Seele standen auf dem Programm der ersten Veranstaltung der Sommerakademie, die von Marion Bley und Sebastian Mutke (Zweite und Dritter von links) geleitet wurde. Foto: Horst TroizaRuhiger Atem und Balsam für die Seele standen auf dem Programm der ersten Veranstaltung der Sommerakademie, die von Marion Bley und Sebastian Mutke (Zweite und Dritter von links) geleitet wurde. Foto: Horst Troiza

Wallenhorst. Eine Wanderung für Stimme und Geist stand im Mittelpunkt der ersten Veranstaltung der Sommerakademie der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst. Zusammen mit der Logopädin Marion Bley und Pastoralassistent Sebastian Mutke entspannten sich die Teilnehmer bei Bewegungsübungen und Bibeltexten.

Eine kleine Schar von sieben Teilnehmern hatte sich an der Alten Schule in Rulle getroffen, um das Angebot „Damit sie zu Atem kommen…“ kennenzulernen. Es war der erste Programmpunkt der Sommerakademie 2015, die erstmals in der Pfarreiengemeinschaft veranstaltet wurde. „Der Sommer ist die schönste Zeit des Jahres. Wir wollen mit der Sommerakademie diese Zeit nutzen und gemeinsam verbringen“, erklärte Mutke.

Bischof Bode, so Mutke weiter, habe für das gesamte Bistum das „Jahr des Aufatmens“ ausgerufen, das im September beginnen soll. „Wir sind mit unserer Veranstaltungsreihe zwar etwas früher als dessen offizieller Beginn, aber wir können einfach nicht mehr stillhalten“, fügte er an.

Die Teilnehmer unterschiedlicher Altersgruppen zeigten sich sehr motiviert. Bley, ausgebildete Logopädin und Mitarbeiterin der Hochschule Osnabrück und der Katholischen Erwachsenenbildung, schlug zwei Strecken vor, die zusammen erwandert werden könnten. Ohne große Überlegung entschied sich die Gruppe für den Rundkurs im Gebiet des Waldstücks „Im Hohn“, auch wenn dieser, wie Bley offenlegte, sicherlich länger und schwieriger sein dürfte als der Weg durch die Straßen Rulles.

Im Wald angekommen wurde die „Wanderung mit der Bibel im Rucksack“ an einigen Stellen unterbrochen, wo Bley die Teilnehmer mit Entspannungsübungen vertraut machte. Damit sollten Nervosität und Muskelverspannungen gelöst werden, die jeder im Verlauf eines Tages angesammelt hatte. Bewusst wahrgenommenes Atmen und kurzes, meditatives Versinken wurden ebenfalls geübt. Zum Abschluss las Pastoralassistent Mutke Bibelstellen aus dem 2. Buch Mose, „Exodus“ vor, die auf den zuvor durchgeführten Bewegungsübungen aufbauten. Die Sommerakademie wird am Freitag, 14. August mit der Veranstaltung „Laudatio Si´…Prädikat Bio: Der Papst, die Enzyklika und Gegrilltes“ weitergeführt. Am Dienstag, 18. August, steht „Barmherzigkeit…? Das Heilige Jahr oder Frag Vati, der räumt doch immer alles weg“ auf dem Programm. Beide beginnen jeweils um 20 Uhr, Treffpunkt ist die Alte Schule.