Lesen, basteln und genießen Wallenhorster Osterlesetage im Ruller Haus ein Erfolg

Mit viel Elan dabei: Stephanie Scholze begeisterte nicht nur mit Büchern sondern auch mit kreativen Angeboten bei den Osterlesetagen im Ruller Haus. Hier hilft sie Mariella (9 Jahre) ihr Memoboard zu gestalten. Foto: Jessica von den BenkenMit viel Elan dabei: Stephanie Scholze begeisterte nicht nur mit Büchern sondern auch mit kreativen Angeboten bei den Osterlesetagen im Ruller Haus. Hier hilft sie Mariella (9 Jahre) ihr Memoboard zu gestalten. Foto: Jessica von den Benken

Wallenhorst. Die achten Osterlesetage im Ruller Haus waren ein voller Erfolg. Mehr als 30 Grundschulkinder nahmen teil und genossen drei abwechslungsreiche Tage. Bücher und österliche Texte standen während der Zeit im Mittelpunkt und gaben Inspirationen für viele kreative Gestaltungsmomente. Auch der Entschluss der Veranstalter, erstmalig Kinder der ersten Klassen einzuladen, erwies sich als richtig. Sie fügten sich gut in die Gruppen ein.

Stephanie Scholze, Referentin für Leseförderung und Literaturerziehung im Ruller Haus, ist die Ideengeberin dieses besonderen Osterangebotes. Sie begeisterte die Kinder mit ihren verschiedenen Angeboten. „Wir haben zwei Altersgruppen. Vormittags sind die Erst- und Zweitklässler hier und am Nachmittag kommen dann die Kinder der dritten und vierten Klassen“, erklärte Scholze. So könne sie sowohl die Literatur- als auch die Bastelaktionen besser auf die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder abstimmen.

Altersgerechte Frühlingsgeschichte

Die Lesetage gestaltete sich vom Grundsatz her für alle Kinder ähnlich. Gestartet mit einem Begrüßungslied, folgte jeweils eine altersgerechte Frühlingsgeschichte an die sich ein Bastelteil anschloss. Gemeinsame Mahlzeiten sorgten für eine durchweg gemütliche Atmosphäre.

„Wir haben ein Osterbuch von Conny gelesen und basteln gerade das Osternest aus der Geschichte nach“, erklärten die jüngeren Schüler im Chor und riefen: „Auch Plätzchen haben wir schon gebacken.“

Auf der Suche nach Gedichten

Die Größeren hingegen beschäftigten sich unter anderem mit verschiedenen Ostergedichten, die im Ruller Haus versteckt lagen. „Wir haben kleine Gruppen gebildet und die Texte dann überall gesucht“, berichtete die neunjährige Charlotte. Acht Gedichte habe ihre Gruppe gefunden. „Und dann mussten wir gemeinsam entscheiden, welches das Schönste ist. Das war gar nicht so einfach“, ergänzte sie und lachte.

Für den neunjährigen Carlo waren es bereits die dritten Osterlesetage, an denen er teilnahm. „Ich finde es super, das hier so viel gebastelt wird. Das macht Spaß“, sagte der Grundschüler. Und Marielle, ebenfalls neun Jahre alt, präsentierte stolz ihr selbst gemachtes Memoboard, welches die größeren Kinder am zweiten Tag kreierten. „Ich habe so etwas Schönes noch nie selber gemacht“, meinte sie und zeigte sich überrascht von dem guten Ergebnis. Es sei kniffelig gewesen die Stoffecken des Memoboards richtig stramm zu ziehen, damit die Ecken gleichmäßig aussehen, so die junge Künstlerin.

Tipps und Tricks

Immer mittendrin – Stephanie Scholze. Entweder entführte sie ihre jungen Zuhörer während einer vorgelesenen Geschichte in frühlingshafte und österliche Welten oder gab Tipps und verriet Tricks beim gemeinsamen werken oder backen. „Für mich ist es immer wieder toll zu sehen, wie begeisterungsfähig die Kinder sind“, hob sie hervor. Es mache wirklich jeder mit. Leider stand ihr bereits am zweiten Osterlesetag ihr vielfältiges Stimmvolumen nicht mehr zur Verfügung. „Ich bin heiser“, flüsterte sie mit einem betroffenen Lächeln, „daran kann ich leider nichts ändern.“

Für die Kinder jedoch bedeutete dies keinen Abbruch der Freude. „Die Geschichten, die vorgelesen werden sind immer unterschiedlich. Mal lustig, mal aufregend“, meinte die 10jährige Sara. Und die Stimme von Liesa, so wird Stephanie Scholze von den Kindern genannt, sei einfach toll.

Zum Abschluss der Lesetage trafen sich die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern zu einem tolles Frühstück im Ruller Haus, schauten einen Film und die von den Kindern so heiß geliebte Eiersuche stand natürlich wie in jedem Jahr auch auf dem Programm.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN