Wallenhorster Straßennamen Kartoffelernte auf dem Ruller Klosteresch

Der Eschweg führte über Jahrhunderte hinweg durch den zum Kloster Rulle gehörenden Esch. Foto: Sammlung Erich RaudischDer Eschweg führte über Jahrhunderte hinweg durch den zum Kloster Rulle gehörenden Esch. Foto: Sammlung Erich Raudisch

Wallenhorst. Nach dem Zweiten Weltkrieg hat die kleine Gemeinde Rulle sehr viele Heimatvertriebene aus den Ostgebieten aufgenommen. 1949 zählte Rulle 2000 Einheimische und 700 Flüchtlinge, wobei die Flüchtlinge großenteils unter erbarmungswürdigen Umständen in Notunterkünften hausen mussten.

Es ist das Verdienst des Pfarrers Wilhelm Gertken, unerbittlich auf die Schaffung von neuem Wohnraum gedrängt zu haben. Seinem beharrlichen Vorsprechen bei der Landesregierung und beim Kreis ist es mit zu verdanken, dass Rulles erste große

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN