10000 statt 50000 Euro Weniger Geld für Licht an Haltestellen in Wallenhorst

An vielen Bushaltestellen in Wallenhorst ist es nachts und morgens düster. Symbolfoto: dpaAn vielen Bushaltestellen in Wallenhorst ist es nachts und morgens düster. Symbolfoto: dpa

Wallenhorst.„Das ist unverantwortlich!“, wetterte Wallenhorsts CDU-Ratsherr Dennis Schratz über die Entscheidung des Mehrheitstrios aus SPD, Grünen und Wählergemeinschaft, im kommenden Jahr nicht 50000, sondern nur 10000 Euro für die Beleuchtung der Wallenhorster Bushaltestellen auszugeben.

Am 1. April hatte der Rat beschlossen, künftig jährlich 50000 Euro bereitzustellen, um die Bushaltestellen im Gemeindegebiet nach und nach auszuleuchten. Die Verwaltung hat dem Ausschuss für Straßen und Verkehr nun eine Prioritätenliste mit

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN