zuletzt aktualisiert vor

45.000 Euro Sachschaden 27-Jähriger nach Unfall auf B68 lebensgefährlich verletzt

Von Benjamin Beutler


Osnabrück. Ein 27-jähriger Mann ist in der Nacht zu Montag auf der Bundesstraße 68 in Wallenhorst in die Lärmschutzwand gefahren. Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall lebensgefährlich. Es entstand ein erheblicher Sachschaden.

Nach Angaben der Polizei Osnabrück war der 27-Jährige gegen 00:30 Uhr auf der B68 von Wallenhorst kommend in Richtung Osnabrück unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache kam der Mann auf Höhe der Anschlussstelle Lechtingen von der Fahrbahn ab und prallte in die Lärmschutzwand.

Der 27-Jährige wurde bei dem Unfall lebensgefährlich verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Nach polizeilichen Angaben entstand ein Sachschaden in Höhe von 45.000 Euro. Die Anschlussstelle Lechtingen musste zeitweise gesperrt werden.

Weitere Meldungen aus Wallenhorst stehen hier ››