„An einem Strang ziehen“ Interview mit Ines Brünger und Thomas Jasper von der Wallenhorster Hanse

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Engagieren sich mit der Wallenhorster Hanse auch politisch: Ines Brünger und Thomas Jasper. Foto: Jessica von den BenkenEngagieren sich mit der Wallenhorster Hanse auch politisch: Ines Brünger und Thomas Jasper. Foto: Jessica von den Benken

Wallenhorst. Die Wallenhorster Hanse, ein Zusammenschluss der Handel- und Gewerbetreibenden in Wallenhorst, ist aus der Anfang der 80er-Jahre gegründeten Gemeinschaft „Handel und Gewerbe“ hervorgegangen. Im Interview mit der Neuen OZ sprechen die Vorstandsmitglieder Ines Brünger und Thomas Jasper über ihren Verein, politische Motivation und neue Projekte.

Herr Thomas Jasper, Wallenhorst hat seit 2005 einen eigenen Marketingverein. Wozu brauchen die Wallenhorster Gewerbetreibenden dann noch die Hanse?

Der Marketingverein „Wir für Wallenhorst“ ist noch relativ jung, die Hanse dagegen über Generationen in Alt-Wallenhorst gewachsen. Wir begrüßen die Arbeit von „Wir für Wallenhorst“ sehr und wirken auch unterstützend mit. Unsere Arbeit unterscheidet sich jedoch in einem wesentlichen Punkt. Wir sind im Gegensatz zum Marketingverein auch politisch engagiert.

Politisch engagiert, Frau Ines Brünger, was bedeutet das genau?

Wir bringen uns immer wieder aktiv in aktuelle politische Diskussionen ein. Beispielsweise bei der Ortskernsanierung und bei Projekten wie dem Töwerland-Gelände oder der Grünen Wiese. Es wird höchste Zeit, dass man ein überarbeitetes Konzept für die beiden letztgenannten Baustellen erarbeitet, bei dem wir uns natürlich mit einbringen wollen.

Frau Brünger, was erwartet die Hanse von der anstehenden Bürgermeisterwahl?

Wir sind gespannt und verfolgen den Wahlkampf aufmerksam. Allen drei Kandidaten haben wir auf unserer Jahreshauptversammlung Mitte September die Gelegenheit gegeben, sich unseren Mitgliedern vorzustellen. Der Abend war sehr informativ, und wir erwarten interessiert den Wahlausgang.

Gibt es einen Favoriten für die Hanse, Herr Jasper?

Sicher, aber nennen möchten wir ihn an dieser Stelle nicht. Egal, wer die Wahl gewinnen wird, wir wünschen uns für die Zukunft eine stärkere konstruktive Zusammenarbeit zwischen Hanse, Gemeinde und Politik. Auch die ortsteilübergreifende Kooperation der Gewerbetreibenden könnte intensiviert werden. Ebenso wünschen wir uns eine positivere Ausstrahlung der Gemeinde nach außen. Wichtig ist dabei, dass Politik und Verwaltung an einem Strang ziehen. Denn wenn unsere Außenwirkung gut ist, kommen auch mehr Menschen in unsere Gemeinde und kaufen dort ein.

Herr Jasper, was tut die Hanse selbst, um Wallenhorst attraktiver zu machen?

Neben den traditionellen Veranstaltungen wie Osterfeuer und Weihnachtsmarkt haben wir uns auch in diesem Jahr wieder am Wallenhorster Ferienspaßprogramm beteiligt. Mit ganz vielen Kindern waren wir einen Tag im Bullermeck am Alfsee. Die Weihnachtsbeleuchtung, das Weihnachtsgewinnspiel und die Wallenhorster Geschenketaler sind ebenfalls von uns ins Leben gerufen worden. Auch beim neuen Begegnungsplatz im Ortskern waren wir Ideengeber und konnten sowohl die Gemeinde als auch den Marketingverein für das Projekt gewinnen. Durch all diese Aktivitäten trägt die Hanse zur attraktiven Entwicklung und zum positiven Image der Gemeinde bei.

Haben Sie denn auch noch neue Ideen, mit denen Sie Wallenhorst begeistern wollen, Frau Brünger?

Ja natürlich. Am 1. Oktober laden wir zum ersten Mal zu einem Vortragsabend ein. Zum Thema „Menschen motivieren“ wird Daniela Ben Said im Hotel Lingemann referieren. Dazu haben wir alle Wallenhorster Unternehmer und ihre Mitarbeiter eingeladen. Ich bin gespannt, wie dieser Abend angenommen wird. Bisher haben wir uns auf Events für unsere Kunden konzentriert. In Zukunft möchten wir auch für Unternehmer Mehrwert durch Veranstaltungen schaffen. Wir versprechen uns davon eine neue Vernetzung untereinander, aus der viele neue und gute Ideen für unsere Gemeinde entstehen können.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN