Fahrer löscht Brand Auto fängt in Wallenhorst während der Fahrt Feuer

Ein  Auto hat am Montagmorgen während der Fahrt auf der Bundesstraße 68 bei Wallenhorst Feuer gefangen. Foto: nwmEin Auto hat am Montagmorgen während der Fahrt auf der Bundesstraße 68 bei Wallenhorst Feuer gefangen. Foto: nwm

nwm Wallenhorst. Ein Auto hat am Montagmorgen während der Fahrt auf der Bundesstraße 68 bei Wallenhorst Feuer gefangen. Der Fahrer löschte den Brand selbst.

Der Fahrer eines BMW befuhr die Bundesstraße 68 von Bramsche in Richtung Osnabrück, als plötzlich die Motorleistung des Pkw abfiel. Ein Lkw-Fahrer bemerkte laut Polizei eine starke Rauchentwicklung und signalisierte ihm dies.

Der BMW-Fahrer hielt auf dem Standstreifen an. Sofort schlugen Flammen aus dem Motorraum. Gemeinsam mit dem Lkw-Fahrer begannen sie, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken. Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr brauchte im Motorraum nur noch letzte Glutnester zu löschen.

Der BMW wurde erheblich beschädigt. Es wird bisher von einem technischen Defekt ausgegangen. Personen wurden nicht verletzt.