Mit größter Hüpfburg der Welt Am Sonntag Familienfest der Bürgerstiftung Wallenhorst

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rund 10000 Besucher werden am Wochenende zum Familienfest der Bürgerstiftung Wallenhorst erwartet. Hier eine Aufnahme vom Jubiläumsfest aus 2012. Foto: Archiv/Egmont SeilerRund 10000 Besucher werden am Wochenende zum Familienfest der Bürgerstiftung Wallenhorst erwartet. Hier eine Aufnahme vom Jubiläumsfest aus 2012. Foto: Archiv/Egmont Seiler

sph/pm Wallenhorst. Was für eine Entwicklung: Als Jochen Bruhn und seine Mitstreiter vor zwölf Jahren das erste Familienfest der Bürgerstiftung Wallenhorst auf den Weg brachten, freuten sich die Gäste über einige Buden und ein kleines Rahmenprogramm. Heute rechnen die Macher mit rund 10000 Besuchern, die am Sonntag in Wallenhorsts Zentrum auf der Grünen Wiese zusammenkommen sollen.

„Das Familienfest der Bürgerstiftung ist eine richtige Institution in Wallenhorst geworden“, sagt Bruhn, der 1. Vorsitzender der Bürgerstiftung ist. „Viele Besucher fragen schon am Sonntagabend, wann das nächste Fest stattfinde t. Wir kommen also gar nicht umher, die Veranstaltung auf die Beine zu stellen – aber genau das wollen wir ja auch.“

Jedenfalls können die Besucher am Sonntag von 12 bis 18 Uhr Spiel und Spaß ein breites Musik- und Unterhaltungsprogramm erwarten. Ein Höhepunkt der Veranstaltung sind die „Jojos“, die am Sonntag im Wallenhorster Zentrum vor allem die Aufmerksamkeit der kleinen Besucher auf sich ziehen werden. Die Kinderliedermacher stellen ihre neue CD vor. Für die Hits der „Tierischen Tanzparade“ haben sie bekannte Tanzrhythmen wie Cha-Cha-Cha, Rumba, Zumba oder Rock ’n’ Roll in kindgerechte Ohrwürmer umgesetzt. Mittanzen ist ausdrücklich erwünscht.

Für ihr neues Album haben die „Jojos“, Jens und Jörg Mehring aus Bramsche, die seit 27 Jahren für ihr junges Publikum die Bühne rocken, einiges auf die Beine gestellt: Sie setzen in ihrem Werk auf klassische Instrumente, wie Geige, Gitarre und Saxofon, und kombinieren gehörgängige Songs mit witzigen Texten.

Riesen-Hüpfburg

Richtig sportlich geht es dagegen auf der Wiese an der Niedersachsenstraße bei der „Big Mama“ zu, ihres Zeichens die mit 800 Quadratmeter Spielfläche größte Hüpfburg, die derzeit weltweit existiert . Der Wallenhorster Koloss aus Plastik wiegt fast vier Tonnen, misst 40 mal 20 Meter und lässt die Kinder garantiert in die Luft springen.

Doch nicht nur die Rekord-Hüpfburg sorgt für Abenteuer und sportliche Exkurse. Beim Dschungelfieber mit Kinder-Dschungelprüfung, einer Kletterpalme, Riesenrutsche, Wabbelberg und Speed-Bahn im Dschungel-Outfit können sich die Kleinsten richtig austoben. Für zusätzlichen Spaß sorgen der Dschungel-Express und der Dschungel-Jumper. In einer Reptilienshow heißt es „Stinktier meets Stachelschwein“.

Das Angebot wird ergänzt durch Hüpfburgen, Powerpaddler und Waterballs. Für die Benutzung aller Module zahlen Kinder einmalig drei Euro. Hungrig muss nach Angaben von Bruhn niemand nach Hause gehen: „Es gibt wieder eine große Zahl von Getränke- und Essensbuden.“

Für diejenigen Besucher, die mit dem Auto anreisen, stehen die Parkflächen bei den Großmärkten Porta und Combi zur Verfügung. Mehr Infos unter www.buergerstiftung-wallenhorst.de .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN