Option für Zeltplatz Nord Parkplätze für Wohnmobile an der Hollager Mühle?

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mitglieder des Reisemobilclubs Osnabrück und Vertreter der politischen Gemeinde Wallenhorst diskutierten über Wohnmobil-Parkplätze an der Hollager Mühle. Foto: Stefan BuchholzMitglieder des Reisemobilclubs Osnabrück und Vertreter der politischen Gemeinde Wallenhorst diskutierten über Wohnmobil-Parkplätze an der Hollager Mühle. Foto: Stefan Buchholz

Wallenhorst. Am Samstagnachmittag trafen sich Mitglieder des Reisemobilclubs Osnabrück und Vertreter der politischen Gemeinde Wallenhorst an der Hollager Mühle. Gesprochen wurden über eine neue Parkanlage für Wohnmobile auf dem Zeltplatz-Nord.

Bereits im März hatte der Reisemobilclub in Wallenhorst vorgefühlt. „Überall im Umkreis gibt es Flächen für Wohnmobile, nur Wallenhorst hat noch keine“, sagte Clubmitglied Karlgeorg Meyer. Auf die Anfrage im Frühjahr antwortete der heimische Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten. Er vereinbarte mit den Reisemobilisten ein Treffen vor Ort, zudem er am Samstagnachmittag auch Rüdiger Mittmann vom Fachbereich Bürgerservice und Soziales hinzuholte.

„Es handelt sich hier um einen Premiumplatz, mit dem die Gemeinde richtig punkten kann“, warb Karlgeorg Meyer für das Anliegen der Wohnmobilfreunde. 95 Prozent aller Anforderungen seien auf der Fläche bereits erfüllt. „Es fehlen lediglich Einrichtungen zur Entsorgung von Grauwasser und für die Toilette.“ Ansonsten sei der Ort optimal, denn er biete naheliegende Geschäfte und Restaurants sowie günstige Busanbindungen. „Und auch mit dem Fahrrad ist man gut ans Radwegenetz angeschlossen“, pflichtete Lammerskitten bei, selbst bekennender Wohnmobiltourist.

Entscheidend sei, ob der Platz kostendeckend zu führen sei, sagte Verwaltungsexperte Mittmann. „Wenn wir hier mehr Übernachtungen erzielen, die sich auch rechnen, kann das gehen.“

Bislang gibt es rund um die Begegnungsstätte Hollager Mühle drei Zeltplätze, die mit Nord, Süd und Mitte bezeichnet sind. Die von den Reisemobilfans ins Auge gefasste Fläche ist der Zeltplatz Nord. „Alle Plätze sind auf zwei Jahre hin gebucht“, erklärte Rüdiger Mittmann. Ob Lösungen möglich wären, den Platz nur von September bis Ende Mai für die großen Wohnmobile zu nutzen, fragte er. Damit könne man leben, antwortete Jürgen Helgert. Der Vorsitzende des Reisemobilclubs schlug vor, vielleicht in den Sommermonaten die Parkplätze vor dem Gelände nutzen zu können.

Rüdiger Mitmann will sich nach eigenen Worten nun mit Fachleuten besprechen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN