zuletzt aktualisiert vor

Sparkasse Wallenhorst überreicht Scheck 42555 Euro für die Bürgerstiftung

Von Cornelia Achenbach

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bei dieser Summe leuchten die Nasen vor Freude: Jürgen Wuttke von der Vermögensbetreuung der Sparkasse, Norbert Quint, Sparkasse Rulle, Michael Schwartinsky, Bürgerstiftung Wallenhorst, Hartmut Heidemann, Sparkasse Lechtingen, Ulrich Baller und Jochen Buhr, beide von der Bürgerstiftung, sowie Wolfgang Langner, Sparkasse Wallenhorst. Foto: Hermann PentermannBei dieser Summe leuchten die Nasen vor Freude: Jürgen Wuttke von der Vermögensbetreuung der Sparkasse, Norbert Quint, Sparkasse Rulle, Michael Schwartinsky, Bürgerstiftung Wallenhorst, Hartmut Heidemann, Sparkasse Lechtingen, Ulrich Baller und Jochen Buhr, beide von der Bürgerstiftung, sowie Wolfgang Langner, Sparkasse Wallenhorst. Foto: Hermann Pentermann

Wallenhorst. Die Wallenhorster haben gespart – und die Sparkasse hat gespendet. „Wir haben in den ersten beiden Augustwochen eine Aktion bei uns laufen lassen: Für jeden Kunden, der in dieser Zeit einen Betrag ab 1000 Euro bei uns einzahlte, haben wir 5 Euro als Spende oben draufgelegt“, erläutert Wolfgang Langner, Leiter der Sparkassen-Filiale Wallenhorst. Den Erlös wollen die vier Wallenhorster Filialen der Bürgerstiftung zukommen lassen.

„Wir hatten uns auf etwa 500 Euro gefreut“, scherzt Jochen Bruhn, Vorsitzender der Bürgerstiftung Wallenhorst. Doch irgendwann hatte Wolfgang Langner ihn darauf hingewiesen, dass es doch etwas mehr werden könnte.

Etwas mehr ist es geworden: Einen Scheck in Höhe von 42555 Euro haben die Leiter der Wallenhorster Sparkassen-Filialen am Dienstag Vertretern der Bürgerstiftung überreicht. „Plus 128 Euro aus der Rote-Nasen-Aktion“ sagt Bruhn lachend und setzt sich fürs Foto noch einmal die rote Knolle ins Gesicht, die während des Kinder- und Familienfestes verteilt wurden. Fotos der rot benasten Besucher sind übrigens zurzeit in der Sparkasse in Rulle sehen.

Beim Familienfest war es auch, dass Bruhn mit den Vertretern der Sparkasse ins Gespräch gekommen war. „Sie meinten damals, sie würden gerne etwas für uns tun“, erklärt der Vorsitzende. Ein Versprechen, das nun eingelöst wurde.

Die eine Hälfte der stattlichen Summe soll als Spende, die andere als Zustiftung verbucht werden.

Mit dem Geld wird das Dauerprojekt „Gewaltprävention an den Wallenhorster Schulen“ unterstützt, das unter anderem die Ausbildung von Schüler-Konfliktlotsen sowie Kurse zur Stärkung des Selbstvertrauens beinhaltet. „Außerdem bildet die Spende fürs neue Jahr einen Fundus für ein weiteres Kinder- und Familienfest“, so Bruhn. Das wäre dann die neunte Auflage.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN