Weniger Sitze für kleine Parteien? Wallenhorster FDP und Grüne wehren sich gegen Kommunalverfassung

Von noz.de

Das Rathaus in Wallenhorst. (Archivbild)Das Rathaus in Wallenhorst. (Archivbild)
Marcus Alwes

Wallenhorst. Die Wallenhorster FDP und die Grünen kritisieren die geplante Novellierung des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes. Kleinen Fraktionen drohten Stimmenverluste, warnen die beiden Parteien gemeinsam.

Worum geht es? Die Koalition aus SPD und CDU im niedersächsischen Landtag wolle durch eine Veränderung des Gesetzes die Sitzverteilung in den Ausschüssen und Gremien der Kommunen auf einer anderen Grundlage berechnen – nach d'Hondt sta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN