zuletzt aktualisiert vor

Corona-Lockdown macht Sorgen Die „Seelenpferdchen“ der Ponyschule im Wallenhorster Nettetal brauchen Hilfe

Die Corona-Krise hat Sarah Schrages Ponyschule „Seelenpferdchen“ in Wallenhorst in Bedrängnis gebracht. Sie hofft, dass Eltern für ihre Kinder Gutscheine zum Ponyreiten kaufen, damit die 40-Jährige ihre 13 Schulponys auch weiterhin bezahlen kann.Die Corona-Krise hat Sarah Schrages Ponyschule „Seelenpferdchen“ in Wallenhorst in Bedrängnis gebracht. Sie hofft, dass Eltern für ihre Kinder Gutscheine zum Ponyreiten kaufen, damit die 40-Jährige ihre 13 Schulponys auch weiterhin bezahlen kann.
Michael Gründel

Wallenhorst. Auf dem Hof der „Seelenpferdchen“ im Wallenhorster Nettetal stehen 13 Ponys, mit denen Sarah Schrage eine Ponyschule betreibt. Der Corona-Lockdown erschwert das Arbeiten enorm, sodass nun ihre Existenz in Gefahr ist.

Normalerweise werden in der Ponyschule „Seelenpferdchen“ Kinder im Alter von zwei bis 14 Jahren an Pferde herangeführt. Dabei gehe es vor allem darum, spielerisch und ohne Leistungsdruck den respektvollen Umgang mit Pferden und die Gru

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN