Umweltaktivistin und die Folgen von Corona Warum Birgit Schad in Wallenhorst und Bramsche Einwegmasken aufsammelt

Die Wallenhorsterin Birgit Schad sammelt Einwegmasken auf, die andere in der Corona-Zeit weggeworfen haben. "November-Masken" heißt die Aktion, mit der sie Andere dafür sensibilisieren möchte, ihre Umwelt nicht zu vermüllen.Die Wallenhorsterin Birgit Schad sammelt Einwegmasken auf, die andere in der Corona-Zeit weggeworfen haben. "November-Masken" heißt die Aktion, mit der sie Andere dafür sensibilisieren möchte, ihre Umwelt nicht zu vermüllen.
Hildegard Wekenborg-Placke

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN