zuletzt aktualisiert vor

„Gerne bereit zu Maßnahmen“ DRK: Vermieter gesprächsbereit

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wallenhorst. Modernisierung statt Umzug? Im Streit um die Unterbringung des DRK-Ortsvereins hat sich gestern der Besitzer der Scheune in Hollage zu Wort gemeldet, in der die Rotkreuzler untergebracht sind.

„Hauptkritikpunkt ist ja momentan die Unterbringung der frostempfindlichen Geräte. Die Schaffung einer Lagermöglichkeit in unseren Räumlichkeiten wäre mit wenigen Modernisierungsmaßnahmen problemlos machbar“, sagte Vermieter Markus Broxtermann der Neuen OZ.

Er habe Bürgermeister Ulrich Belde, der auch Vorsitzender des DRK-Ortsvereins ist, vor Wochen auf diese Möglichkeit hingewiesen. Leider sei Belde bislang nicht auf ihn zugekommen. Belde sagte auf Nachfrage: „Wir werden in Kürze verbandsintern alle mit dem jetzigen Mietverhältnis zusammenhängenden Fragen diskutieren.“ Broxtermann betonte, dass er daran interessiert sei, das DRK als Mieter zu behalten. „Daher sind wir gerne bereit, Maßnahmen durchzuführen“.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN