Erinnerungsstätte auf dem Heger Friedhof Die Geschichte von Kindern, die keine Zukunft haben durften

Aileen Langkamp von der Wallenhorster Alexanderschule hat den Text des "Erzählsteins" an der Erinnerungsstätte auf dem Heger Friedhof mitgewirkt. Foto: SoVD-Kreisverband OsnabrückAileen Langkamp von der Wallenhorster Alexanderschule hat den Text des "Erzählsteins" an der Erinnerungsstätte auf dem Heger Friedhof mitgewirkt. Foto: SoVD-Kreisverband Osnabrück
SoVD-Kreisverband Osnabrück

Osnabrück. Die Gedenkstätte für die verstorbene Kinder von Zwangsarbeiterinnen im Zweiten Weltkrieg ist um ein Element reicher: Ein „Erzählstein“ soll jungen Besuchern die Geschichte der Zwangsarbeiterkinder vermittelt werden. Geschrieben haben den Text Schüler der Alexanderschule Wallenhorst.

Es ist eine Geschichte, die erzählt werden muss, weil sie sonst vergessen wird: Die Geschichte der Kinder von Zwangsarbeiterinnen im Zweiten Weltkrieg. Aus verschiedenen Ländern hatte das NS-Regime neben Männern auch junge Frauen zur Zwangs

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN