Berufung am Landgericht Münster Prügelnde Brüder aus Wallenhorst und Westerkappeln kommen mit Geldstrafe davon

Von Hanno E. Ewald

Das Landgericht Münster verhandelte die Berufung der Brüder aus Westerkappeln uns Wallenhorst. Symbolfoto: dpa/Friso GentschDas Landgericht Münster verhandelte die Berufung der Brüder aus Westerkappeln uns Wallenhorst. Symbolfoto: dpa/Friso Gentsch
picture alliance/dpa

Wallenhorst/Westerkappeln/Münster. In einem Berufungsverfahren um eine Verurteilung wegen gemeinschaftlicher gefährlicher Körperverletzung wollten zwei Brüder aus Westerkappeln und Wallenhorst vor dem Landgericht Münster jetzt einen Freispruch erreichen. Das ist ihnen zwar nicht gelungen. Die 17. Strafkammer entschied jedoch immerhin auf eine mildere Strafe.

Der ältere, in Westerkappeln wohnende Angeklagte war in der Vorinstanz vom Amtsgericht in Tecklenburg zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt worden, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Gegen den Wallenhorster wurden zwei Woche

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN