Kritik des Betriebsrats Zum Jahresende ist in Wallenhorst definitiv Schluss mit Smyths Toys

Zum Jahresende schließt der „Smyths Toys Superstore“ in Wallenhorst. Die Nachnutzung des in die Jahre gekommenen Gebäudes ist noch offen. Foto: Robert SchäferZum Jahresende schließt der „Smyths Toys Superstore“ in Wallenhorst. Die Nachnutzung des in die Jahre gekommenen Gebäudes ist noch offen. Foto: Robert Schäfer
Robert Schäfer

Wallenhorst. Nach 30 Jahren soll zum Jahresende das Kinderlachen im Wallenhorster Spielzeugmarkt an der Borsigstraße sterben. "Smyths Toys“, Nachfolger von „Toys ´R´ Us“, hatte schon vor einiger Zeit angekündigt, den Standort aufzugeben. Aber warum? Und was wird jetzt aus dem Areal?

Der „Smyths Toys Superstore“ in Wallenhorst wird aufgegeben. Die zuletzt fast 20 festen Mitarbeiter verlieren ihre Arbeitsplätze. Und für die Kinder der Region gibt es eine Attraktion weniger. Als Grund für die Aufgabe der Filiale nennt Smy

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN