Endspurt für neue Decke aus Steinsand Radfahrer sollen von Wegesanierung am Kanal bei Hollage profitieren

Vertreter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes, der Baufirma Bunte, des Vereins Heimathaus, Bürgermeister Otto Steinkamp (hinten, r.), der Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten (4.v.r.) sowie Mitglieder aus Rat und Verwaltung fanden sich zu einer ersten Besichtigung am Kanal in Hollage ein. Foto: Marcus AlwesVertreter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes, der Baufirma Bunte, des Vereins Heimathaus, Bürgermeister Otto Steinkamp (hinten, r.), der Landtagsabgeordnete Clemens Lammerskitten (4.v.r.) sowie Mitglieder aus Rat und Verwaltung fanden sich zu einer ersten Besichtigung am Kanal in Hollage ein. Foto: Marcus Alwes
Marcus Alwes

Wallenhorst. Auf einem 3,2 Kilometer langen Abschnitt zwischen dem Hollager Yachthafen und der Stadtgrenze von Bramsche wird der bisherige Betriebsweg entlang des Stichkanals saniert und für Radfahrer sowie Fußgänger besser nutzbar gemacht. Die Gemeinde Wallenhorst ist zur Hälfte an den Kosten beteiligt.

Aus der kommunalen Kasse fließen 44000 Euro in das Projekt, die gleiche Summe gibt der Bund. Die Gemeinde zahlt das Geld dabei aus dem laufenden Haushalt des Jahres 2019.Der Wallenhorster Bürgermeister Otto Steinkamp lobte bei einem ersten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN