Ehrenamtsgala am 8. November Joey Kelly und Susanne Menzel-Riedl beim Tag des Anstoßes in Wallenhorst

Joey Kelly – Sportler, Künstler, Manager und Familienvater. Foto: Thomas StachelhausJoey Kelly – Sportler, Künstler, Manager und Familienvater. Foto: Thomas Stachelhaus

Wallenhorst. Der „Tag des Anstoßes“, die Ehrenamtsgala der Gemeinde Wallenhorst, widmet sich in diesem Jahr ehrenamtlich tätigen Familien. Unter dem Motto „Familien in Wallenhorst – Ehrenamt ist Ehrensache“ wird dabei eine Familie für ihr Engagement mit dem „Stein des Anstoßes“ ausgezeichnet.

Begleitet von einem vielseitigen Showprogramm, findet die Verleihung am Freitag, 8. November um 19 Uhr in der Hollager Haselandhalle statt. 

Zur Sache

Ehrung für Ehrenamtliche seit 2001
Der Stein des Anstoßes wird seit 2001 jährlich an Menschen verliehen, die sich zum jeweiligen Jahresthema ehrenamtlich besonders verdient gemacht haben. Bisherige Themen waren unter anderen Inklusion, Jugendarbeit, Sport, Umweltschutz, die Seniorenarbeit, musikalische Erziehung, Mäzenatentum in der Wirtschaft oder die Integration von Migranten. 
Die Idee entstand 2001 in den Arbeitsgruppen zum Jubiläum 1150 Jahre Wallenhorst. Dieses Jubiläum sollte dauerhaft positive Spuren im Gemeindeleben hinterlassen in einer Form, welche das im Zuge des Jubiläums so vielfältig gezeigte ehrenamtliche Engagement würdigt.
Jedes Jahresthema mündet in eine große Abendveranstaltung, die immer im November im Wechsel in allen vier Ortsteilen ausgetragen wird. Neben einem Unterhaltungsprogramm und prominenten Ehrengästen steht an diesem Abend die Preisverleihung des „Steins des Anstoßes“ im Mittelpunkt.
Über den Preisträger entscheidet im Vorfeld eine Jury. Der Name des Preisträgers wird später an der Skulptur „Stein des Anstoßes" angebracht, die vor dem Wallenhorster Rathaus steht. Sie wurde 2001 vom Bürgerverein Wallenhorst gestiftet und vom Künstler Jörg Kujawa in Form einer Hand gestaltet.
Zur Abendveranstaltung lädt die Gemeinde Wallenhorst alle Ehrenamtlichen ein. Für sie ist neben dem Eintritt auch der gereichte Imbiss kostenlos

Wie Organisatorin Margret Terglane mitteilt, sind kostenlose Eintrittskarten ab sofort an der Infotheke des Wallenhorster Rathauses erhältlich. Es werden maximal zwei Karten pro Person ausgegeben. Der Run auf die Karten dürfte von der Ankündigung beflügelt werden, dass Joey Kelly einer der Ehrengäste sein wird. Der 46-jährige Musiker und Extremsportler mit irisch-amerikanischen Wurzeln wurde bekannt als Mitglied der Pop- und Folk-Band The Kelly Family, mit der er bis 1994 als Straßenmusiker durch Europa und Nordamerika tourte. Er hat vier Halb- und sieben Vollgeschwister und wird schon von daher viel zum Jahresthema „Familie“ beizutragen haben. Aus eigener Produktion hat er mit seiner Frau Tanja Niethen vier Kinder. Seit einigen Jahren ist Musik nicht mehr das Hauptthema, mit dem er an die Öffentlichkeit tritt, sondern der Sport. Joey Kelly bewältigte acht „Ironman“ innerhalb von nur zwölf Monaten – ein Rekord, den vor ihm noch keiner schaffte. Der Sport veränderte sein Leben und treibt ihn bis heute in die exotischsten Ecken der Welt, um sich den härtesten Ultra-Wettkämpfen zu stellen. Dies ist umso beeindruckender, wenn man weiß, dass Kelly als Künstler, Manager und Familienvater einen Vollzeit-Job hat. 

Zweiter Ehrengast ist die frisch in ihr Amt eingeführte Präsidentin der Universität Osnabrück, Susanne Menzel-Riedl. 

Susanne Menzel-Riedl – Deutschlands jüngste Uni-Präsidentin. Foto: Manfred Pollert vgl PM 177/2016

Die 43-jährige Professorin für Biologie-Didaktik ist Deutschlands jüngste Hochschulpräsidentin und die erste Frau an der Spitze der Universität Osnabrück. 2008 kam sie als Juniorprofessorin nach Osnabrück und wurde schon 2016 Vizepräsidentin für Forschung und Nachwuchsförderung. Als feststand, dass Vorgänger Wolfgang Lücke nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren würde, stimmten alle 19 Senatsmitglieder für sie als neue Präsidentin. Susanne Menzel-Riedl stammt aus dem Wittgensteiner Land, ist verheiratet, hat zwei Kinder und wohnt in Münster. Sicherlich wird sie das Thema „Familie“ mit Rezepten anreichern, wie man die Rollen als Ehegattin, Mutter und pendelnde Hochschullehrerin unter einen Hut bringen kann.

Im Unterhaltungsprogramm dürfen sich die Gäste auf die siebenköpfige A-Cappella-Gruppe „Fischergirls Friends“ freuen. Die Sänger aus Osnabrück werden angekündigt als „salzig-meeresfrische Kehlen aus der Hasestadt“, die ihr Publikum „seit 20 Jahren in die Welt windiger Matrosen, aufbrausender Meerjungfrauen, Wogen der Sehnsucht und stürmischen Gesangs eintauchen lassen. In ihrer Seemannskiste haben sie nicht nur Straßenmusik, sondern auch Gefühlvolles fürs Herz und echten Rock.“ 

Ebenfalls aus der Region kommt die Tanzformation „The Art Act & Tap Dancer“. Die Gruppe der Tanzschule Albrecht aus Georgsmarienhütte ist mehrfacher deutscher Meister und Weltmeister im Stepptanz. Die Akteure werden ihre Kür von den deutschen Meisterschaften präsentieren.

„The Art Act & tAp dAncer“ werden beim Tag des Anstoßes ihre Kür von den deutschen Meisterschaften präsentieren. Foto: Tanzschule Albrecht

Der aus ehemaligen Mitgliedern der Schul-Bigband der Angela-Schule bestehende Klangkörper „Brockhouse Big Band“ bezieht seinen Namen vom Hollager Ortsteil Brockhausen, in dem der erste Probenraum der Band lag und mit dem sich die Band nach wie vor identifiziert. Knapp 20 Musiker zwischen 18 und 24 Jahren jazzen, funken und rocken und freuen sich auf musikalische Begegnungen jeglicher Art.

Gegründet im Hollager Ortsteil Brockhausen und heute noch fest verwurzelt in der Gemeinde Wallenhorst: die Brockhouse Big Band. Foto: Julian Sander

Im vergangenen Jahr war Ludger Abeln Ehrengast beim Tag des Anstoßes. Ihm sagte das Anliegen der Veranstaltung so sehr zu, dass er sich in diesem Jahr als Moderator zur Verfügung stellt. In seinem ersten Berufsleben war Abeln Hörfunk- und Fernsehmoderator. Knapp anderthalb Jahrzehnte war er ein gern gesehener Gast in Niedersachsens Wohnstuben. Seit dem Jahr 2000 moderierte er viele Sendungen im NDR Fernsehen wie „Hallo Niedersachsen“, „Hallo Niedersachsen op platt“, die „Nordtour“, „Aktuelle Schaubude“, die „NDR-Quizshow“, „Lust auf Norden“, Karnevalsumzüge, Schützenfeste und Sommertouren. Anfang 2014 beendete er seine Tätigkeit beim NDR und startete einen beruflichen Neuanfang. Zwei Jahre war er Pressesprecher der Volkswagen AG Emden. Seit Anfang 2016 leitet er beim Caritasverband Osnabrück die Stabsstelle Netzwerkarbeit und ist im Vorstand der Gemeinschaftsstiftung.    


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN