Brandstiftung nicht ausgeschlossen Geparktes Auto gerät in Wallenhorst in Brand

Von pm

Am Samstagmorgen brannte ein Auto in Wallenhorst aus. Symbolfoto: David EbenerAm Samstagmorgen brannte ein Auto in Wallenhorst aus. Symbolfoto: David Ebener

Wallenhorst. War es Brandstiftung? Die Polizei will zumindest nicht ausschließen, dass am Samstagmorgen gegen 5.35 Uhr vorsätzlich ein am Straßenrand geparkter Kia Sportage in Brand gesetzt wurde. Eine Anwohnerin in der Eichenstraße in Wallenhorst hatte zu diesem Zeitpunkt das brennende Auto bemerkt und den Notruf gewählt.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr waren zwar schnell vor Ort, konnten aber nicht mehr verhindern, dass der Wagen nahezu komplett ausbrannte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Durch die starke Hitzeentwicklung wurden an einem Wohnhaus zwei Fensterscheiben sowie zwei Jalousien beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei nahm noch während der Löscharbeiten die Ermittlungen zu der Brandursache auf und schließen eine vorsätzliche Brandstiftung zumindest nicht aus. Der Kia wurde zur Spurensuche sichergestellt. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 05407-81790.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN