Unternehmer stiften Gewinn Spende für Wallenhorster Reittherapie

Von PM.

Daniela Kray vom Förderverein "Tiere helfen" freut sich über den neuen Haltgurt für die Reittherapie auf dem Hof Bohnenkämper den (von links) Thomas Jasper, Holger Brünink und Hans-Jürgen Klumpe überreichten. Foto. Wir für WallenhorstDaniela Kray vom Förderverein "Tiere helfen" freut sich über den neuen Haltgurt für die Reittherapie auf dem Hof Bohnenkämper den (von links) Thomas Jasper, Holger Brünink und Hans-Jürgen Klumpe überreichten. Foto. Wir für Wallenhorst

Wallenhorst. Den Preis für die verrückteste Schaufensterdekoration beim Frühlingserwachen haben Thomas Jasper und Holger Brünink abgeräumt und ihn gleich an den Verein "Tiere helfen" weitergegeben.

Jasper, vom Modehaus Lemme und Jasper, und Brünink, vom Zweiradhaus Sprenger und Brünink, gewannen die Crazy-Window-Aktion bei der Geschäftsleute die Schaufenster ihrer Kollegen mit eigener Ware dekorieren konnten. Über ein Preisgeld von 1000 Euro konnten sie sich freuen, das sie jedoch nicht für sich behalten haben sondern einer wohltätigen Einrichtung in der Gemeinde spendeten.

Förderverein "Tiere helfen"

Die Wahl der beiden Unternehmer fiel auf den Förderverein "Tiere helfen", der sich unter anderem für das therapeutische Reiten auf dem Hof Bohnenkämper in Hollage einsetzt. Gemeinsam mit Hans-Jürgen Klumpe vom Marketingverein "Wir für Wallenhorst" überreichten die Herren die Spende - einen stabilen Haltegurt.

Besserer Halt auf dem Rücken der Pferde

„Die Menschen bei uns in der Reittherapie haben Konzentrationsschwächen, körperliche oder geistige Beeinträchtigungen. Mit dem maßgefertigten Griff haben sie nun viel besseren Halt auf dem Rücken der Pferde“, so Daniela Kray vom Förderverein. In der Reittherapie gehe es darum, spielerisch die Sinne zu schulen, Vertrauen zu gewinnen, Bewegung zu spüren und zur Ruhe zu kommen, erklärte sie. Das alles sei natürlich sehr viel einfacher, wenn man fest auf dem Rücken der Pferde sitze. " Denn einen Sattel gibt es beim therapeutischen Reiten nur selten", sagte sie.

Etwas für die gute Sache gewonnen

Brünink und Jasper waren sich nach dem Besuch auf dem Reiterhof noch einmal mehr im Klaren darüber, dass sie das Richtige getan haben. „Die Aktion Crazy Window selbst war schon klasse. Dass wir damit jetzt aber auch noch etwas für die gute Sache tun konnten, das ist das I-Tüpfelchen", sind sich beide einig.

Mehr aus Wallenhorst lesen Sie im Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN