Am politischen Widerstand gescheitert Schulhof der Wallenhorster Katharinaschule wird nicht für Wohnraum verkleinert

Schüler der Katharinaschule hatten sich deutlich gegen einen möglichen Verkauf des hinteren Schulhofs zur Wehr gesetzt. Foto: Constantin BinderSchüler der Katharinaschule hatten sich deutlich gegen einen möglichen Verkauf des hinteren Schulhofs zur Wehr gesetzt. Foto: Constantin Binder

Wallenhorst. Gute Nachricht für die Wallenhorster Katharinaschule: Die Pläne für die Hof-Verkleinerung sind erstmal vom Tisch. Der hintere Schulhof wird nicht zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums genutzt. Das teilte Bürgermeister Otto Steinkamp im jüngsten Bildungsausschuss mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN