Prinzessin von ganzem Herzen Ute Brünger regiert Hollager Narren

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gehen mit Ute Brünger als regierender Prinzessin, Ute I., durch die Session (von links): Andreas Plantholt, Christian Speer, Sitzungspräsident Ansgar Speer, Ritter Albin Sonneck, Ritter Georg Siebrands, Wolfgang Schaber, Guido Pott und Funkemariechen Maja Torbecke. Foto: KKCGehen mit Ute Brünger als regierender Prinzessin, Ute I., durch die Session (von links): Andreas Plantholt, Christian Speer, Sitzungspräsident Ansgar Speer, Ritter Albin Sonneck, Ritter Georg Siebrands, Wolfgang Schaber, Guido Pott und Funkemariechen Maja Torbecke. Foto: KKC

Wallenhorst. Ute Brünger regiert das Narrenvolk des Hollager Kolping-Karnevals-Clubs und tanzt damit aus der Reihe: Sie ist die erste Frau, die dieses Amt innehat

Was vor Jahrzehnten noch undenkbar war, ist heute gelebte Praxis. Mit Ute I. steht zum ersten Mal in der Geschichte des Hollager Kolping-Karnevals-Clubs eine regierende Prinzessin an der Spitze des Vereins und stellt dabei so Einiges auf den Kopf.

Neuer Schwung

Bisher war das Regieren der Jecken den männlichen Vereinsmitgliedern vorbehalten. Seit 70 Jahren herrschten Prinzen, Prinzenpaare oder auch männliche Dreigestirne. Jetzt ändern sich die Zeiten. Mit Ute Brünger kommt neuer Schwung in den Hollager Karneval. Unter dem Motto "Hollywood- Glamour meets Holla Helau, hier treffen sich Stars aus Film und TV" lädt die Regentin zum Kinderkarneval, zur Nachmittagsgala und zum Kostümfest ein. "Für mich ist mit diesem Amt ein großer Traum in Erfüllung gegangen", sagt die Prinzessin.

Toll, was Karnevalsvereine im Ort auf die Beine stellen

Karneval an sich habe Brünger schon immer sehr gefallen. "Früher lief bei uns von Altweiberfastnacht bis Veilchendienstag immer das Karnevalsprogramm des Westdeutschen Rundfunks rauf und runter", erinnern sich ihre beiden Töchter und lachen. "Das ist einfach das Ding unserer Mutter." Mit dem Wallenhorster Karneval sei sie 2006 das erste Mal in Kontakt gekommen. Damals als stellvertretende Bürgermeisterin war sie zu Gast bei einer Sitzung der Blau-Weissen Garde Rulle und im Anschluss bei der Gala-Sitzung des KKCs in Hollage. "Ich war total begeistert, was die Karnevalsvereine hier im Ort auf die Beine gestellt haben", so Brünger. Kurz darauf schenkte ihr Mann ihr Karten für die lachende Kölnarena. Eine karnevalistische Großveranstaltung an Weiberfastnacht in Köln mit Künstlern wie den Bläck Fööss, Höhner oder der Gruppe Brings und Räuber. "Am Tag danach hab ich mir im Karnevalswierts in Köln meine ersten beiden eigenen Kostüme gekauft", erinnert sich die Prinzessin. Als Robin Hood oder als Musketier war sie während der Session von da an in Wallenhorst unterwegs.

Geänderte Statuten

2008 sei sie in den KKC eingetreten und von dem Moment an sei die Idee gewachsen, einmal regierende Prinzessin zu werden. Ihr Wunsch habe lange kein Gehör gefunden. "Die Statuten gaben es einfach nicht her, dass eine Frau allein regiert", erklärt Brünger. Jetzt, im zehnten Jahr ihrer Mitgliedschaft, geht ihr Wunsch in Erfüllung. Der Vereinsvorstand änderte die Statuten, räumte den Frauen das passive Wahlrecht ein und bereiteten Ute I. somit dem Weg an die Spitze.

Mit Rittern und Minister an der Seite

Zwei Ritter an ihrer Seite, Albin Sonneck und Georg Siebrands begleiten die jecke Blondine in dieser Session. "Sollte ich in Gefahr geraten, werden die beiden sich schützend hinter mich werfen" erklärt die Prinzessin mit einem Augenzwinkern. Sie sei dankbar für die Unterstützung ihrer Ritter und habe mit Sonneck eine erfahrende Führungspersönlichkeit und mit Siebrands frischen Wind in ihrem Team. Selbstbewusst und humorvoll führt sie das närrische Volk durch die bunte Tage. Unterstützt wird Ute I. dabei von ihren vier Ministern: Wolfgang Schaber, Christian Speer, Andreas Plantholt und Guido Pott. 

Jedes Event genießen

"Ich werde jedes Event genießen", sagt sie und freut sich schon jetzt auf volle Säle beim Hollager Karneval. Natürlich stehe sie auch wieder selber auf der Bühne, nicht nur mit ihren Ministern sondern auch bei der traditionellen Hitparade beim KFD-Karneval am 22.Februar. Ein Highlight sind auch die Besuche bei den befreundeten Karnevalsvereinen in Rulle und Icker.

Restkarten für die KKC-Veranstaltungen in Hollage sind an der  Tankstelle Q1, im Haus der Geschenke Hinrichs und im Gasthaus Barlag zu bekommen.


Mehr aus Wallenhorst lesen Sie im Ortsportal.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN