KFD feiert Karnevalsparty in Gaststätte „Zum alten Kloster“ Teufelchen, Hexen und Vampire in Rulle

Meine Nachrichten

Um das Thema Wallenhorst Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Auftritt von Hildegard Brömmelstrote alias Martina Gorden sorgte bei der Karnevalsparty der KFD Rulle in der Gststätte "Zum alten Kloster" für zahlreiche Lacher. Foto: Christina HalbachDer Auftritt von Hildegard Brömmelstrote alias Martina Gorden sorgte bei der Karnevalsparty der KFD Rulle in der Gststätte "Zum alten Kloster" für zahlreiche Lacher. Foto: Christina Halbach

Wallenhorst. Teufelchen, Hexen und Vampire: In der Gaststätte „Zum alten Kloster“ trafen sich zahlreiche schaurige Wesen. Die KFD Rulle feierten dort mit 200 Gästen ihre Karnevalsparty. Das Motto: „Zum Alten Kloster schaurig schön, wollen wir euch feiern sehen.“

„Das passte einfach gut zum Alten Kloster“, fand Kerstin Maghrebi vom Organisationsteam der KFD-Karnevalistinnen. Die Gaststätte an der Ruller Klosterstraße unter der Leitung von Franz Nieporte als Veranstaltungsort war für die KFD-Närrinnen eine Premiere. Eine gelungene, wie die KFD-Frau betonte: „Wir sind hier super aufgenommen worden.“

In puncto Kostüm hatten die KFD-Karnevalistinnen alles gegeben. Foto: Christina Halbach



Neckische Teufelchen

Um das diesjährige Motto umzusetzen, hatten sich die Ruller Närrinnen in puncto Maske und Kostüm mächtig ins Zeug gelegt: Blutgetränkte Wesen tummelten sich genauso im großen Saal wie neckische Teufelchen mit blinkenden roten Hörnern. „Affengeil seht ihr alle aus“, brachte es Claudia Burs auf den Punkt, bevor die Spiel- und Tanzgruppe der KDF Rulle begleitet von Michael Jacksons „Thriller“ das Regiment auf der Bühne übernahm. „In der Nette schwimmen Leichen mit aufgeschlitzten Bäuchen, im Rücken stecken Messer mit der Aufschrift Menschenfresser“, hieß es im Auftaktsong der Marke Eigendichtung, der gleich zu Anfang für gute Stimmung sorgte.

Die Spiel- und Tanzgruppe der KFD-Rulle sorgte bereits mit dem Auftaktsong für gute Stimmung. Foto: Christina Halbach



Zwei Karnevalpartys

Jedes Jahr im September beginnen die KFD-Frauen mit den Vorbereitungen für die zwei Karnevalspartys, berichtete Maghrebi. Während sich die erste mehr an das ältere Publikum richtet, sind bei der zweiten Auflage die jüngeren Karnevalistinnen im Saal. Eine DJ sorge im Anschluss an die offizielle Karnevalsparty für tanzbare Musik. Die Sketche stammten überwiegend aus dem Internet, gelegentlich brächten Mitglieder der Spielgruppe auch Aufgeschnapptes mit.

Zahlreiche Lacher

Etwa den von einer Freundesgruppe, die nach einer durchfeierten Silvesternacht die Kosten für Büffet, Getränke und Feuerwerk unter sich aufteilen will oder besser gesagt muss: Scheinbar schlagkräftige Argumente wie „Ich hatte nur zwei Gläser Sauvignon und eigentlich bin ich auf Antibiotika“ oder „Von dem Feuerwerk habe ich nichts mitbekommen, da habe ich mich mit Stefan in der Küche unterhalten“ sorgten für zahlreiche Lacher.

„Hildegard Brömmelstrote“ als Höhepunkt 

Neben der Tanzgruppe, die mit ihren Vorführungen den Saal zum Kochen brachte, sorgte Hildegard Brömmelstrote alias Martina Gorden zu den Höhepunkten des Abends. Sie trägt Folklorerock, glänzende graue Strümpfe und neigt zu Versprechern. Orangenhaut habe sie keine, zumindest nicht mit ganzen Früchten, ließ sie das Publikum wissen. Den Franz habe sie bei Aldi kennengelernt: „Wir waren uns auf Anhieb synthetisch“, plauderte sie aus dem Nähkästchen. Eingeladen habe er sie nicht auf´ n Kaffee, sondern auf ´ne Latte. Eine wichtige Info bekamen die Frau zum Schluss: Sie würden, habe ein Ministerium beschlossen, zukünftig nicht mehr Frau genannt, sondern: „Mensch mit Menstruationshintergrund“.

Hitparade zum Schluss

Nach über vier Stunden endete die Karnevalsparty mit der obligatorischen Hitparade, bei der alle Mitglieder des Organisationsteams selbst zum Mikrofon griffen. „Es war eine super Stimmung, die sich zum Schluss nochmal gesteigert hat“, zog KFD-Frau Mechthild Böhmer am nächsten Morgen ein positives Fazit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN